Investitionen & Akquisitionen

Kultiviertes Fleisch: Prolific Machines gibt den Abschluss einer 42 Mio. $ Serie A bekannt

prolific team
© Prolific Machines

Das Startup-Unternehmen Profilic Machines hat eine 42-Millionen-Dollar-Investition der Serie A bekannt gegeben, die von dem Investor Arvind Gupta und dem von Bill Gates gegründeten Unternehmen Breakthrough Energy Ventures geleitet wurde. Nach dieser und einer ersten Finanzierungsrunde vor einem Jahr eröffnet das Unternehmen nun eine 25.000 Quadratmeter große Anlage in Emeryville, Kalifornien, um seinen neuen Ansatz für kultivierten Fisch, Geflügel und Rindfleisch zu erweitern.

Im Gegensatz zu den meisten Zuchtfleischunternehmen konzentriert sich Prolific nach eigenen Angaben darauf, zuerst einen skalierbaren Herstellungsprozess und dann ein Produkt zu entwickeln, um die notwendige Infrastruktur zu schaffen, die mit der Massentierhaltung kostenmäßig konkurrieren kann. Prolific will dazu eine innovative neue Technologie entwickeln, die es ermöglicht, dass kultiviertes Fleisch den Massenmarkt erreicht.

Kosten senken

© Prolific Machines
Dr. Deniz Kent © Prolific Machines

Prolific wurde von Dr. Deniz Kent, einem Experten für Stammzellbiologie, gegründet, der nach einem neuen Weg suchte, um kultivierte Zellen zu züchten und zu kontrollieren, ohne dass rekombinante Proteine, ein sehr kostenintensiver Bestandteil der Zellproduktion, benötigt werden. Auf der Suche nach den idealen Mitgründern stieß er schließlich auf den Physiker Dr. Max Huisman und den Ingenieur für maschinelles Lernen Declan Jones, mit denen er eine Partnerschaft einging.

“Wir sind der Meinung, dass die bestehenden Technologien, die in der kultivierten Fleischproduktion eingesetzt werden, nicht die Preisgleichheit mit der Massentierhaltung erreichen werden”, so Deniz, “es ist ein grundlegend neuer Ansatz erforderlich. Wir erfinden diesen neuen Ansatz und ich bin offen dafür, unsere Technologie jedem Fleischunternehmen zur Verfügung zu stellen.”

Bahnbrechende Technologie

Prolific’s erhielt 2020 erstmals eine Pre-Seed-Finanzierung vom Startup-Inkubator IndieBio. Zu dieser Runde sagte Arvind Gupta: “Ich hatte nie vor, in ein anderes Unternehmen für kultiviertes Fleisch zu investieren. Aber als Deniz mir zeigte, was sie tun, war ich von der Kreativität ihres Ansatzes, das Fließband für die Lebensmittelproduktion neu zu erfinden, überwältigt. Ich bin überzeugt, dass Prolific Machines ein Gewinner im Rennen um die nachhaltige Lebensmittelproduktion sein wird.”

prolific machines logo
© Prolific Machines

“Bevor wir Prolific kennenlernten, waren wir zu dem Schluss gekommen, dass ein grundlegender Durchbruch erforderlich ist, damit kultiviertes Fleisch wirtschaftlich mit der konventionellen Fleischproduktion konkurrieren kann”, so Carmichael Roberts, Breakthrough Energy Ventures. “Wir glauben, dass Prolific Machines dieser Durchbruch sein könnte. Die neuartige Technologie von Prolific hat das Potenzial, eine wettbewerbsfähige Produktion von hochwertigen kultivierten Fleischprodukten zu ermöglichen und das Unternehmen verfügt über das Team, um dies umzusetzen.”

An der stark überzeichneten Serie A beteiligten sich Mark Cuban, David Adelman, The Kraft Group und zahlreiche prominente und sportliche Investoren. Für die Zukunft plant Prolific, Anfang 2023 in der Serie B ganze 170 Millionen Dollar aufzubringen.

Weitere Informationen unter www.prolific-machines.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!