Prominente Unterstützung für den Veganuary 2021: Alec Baldwin, Hannes Jaenicke und IKEA beteiligen sich erstmals am veganen Neujahrsvorsatz

Die gemeinnützige Organisation Veganuary lädt ab heute mit prominenter Unterstützung dazu ein, im Januar eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren. Ziel des gemeinsamen Neujahrsvorsatzes ist eine bessere, gesündere und sicherere Zukunft für alle. Hannes Jaenicke, Rezo, Anne Menden und Kaya Yanar aber auch Hollywood-Stars wie Alec Baldwin, Joaquin Phoenix, Alicia Silverstone und Mayim Bialik unterstützen die diesjährige Kampagne.

Mehr als eine Million Menschen haben seit Beginn der Kampagne im Jahr 2014 bereits teilgenommen und einen Monat lang eine vegane Ernährung ausprobiert. Neue Daten, die von Dr. Helen Harwatt vom Animal Law and Policy Program der Harvard University bereitgestellt wurden, zeigen, dass ihre kollektive Wirkung enorm war:

  • Es konnten 103.840 Tonnen CO2-Äquivalent eingespart werden – das entspricht fast 15 000 Umrundungen der Erde mit dem Auto.
  • Es konnten ca. 405 Tonnen PO43-Äquivalent (Eutrophierung) in Gewässern eingespart werden – das entspricht etwa der gleichen Wirkung wie die Vermeidung von 1645 Tonnen Klärschlamm in unseren Gewässern.
  • Es konnten ca. 6,2 Millionen Liter Wasser eingespart werden – das ist genug Wasser, um eine halbe Million Mal die Toilettenspülung zu betätigen oder 17,6 Millionen Tassen Kaffee oder Tee zuzubereiten.
  • Es wurden außerdem laut der Vegan Society UK ca. 3,4 Millionen Tiere weniger für die Herstellung von Tierprodukten benötigt.

„Wenn eine möglichst große Anzahl von Menschen kleine Veränderungen umsetzt, können wir kollektiv eine riesige Wirkung erzielen. Nur gemeinsam können wir den beiden größten Bedrohungen begegnen, mit denen wir derzeit konfrontiert sind: dem katastrophalen Fortschreiten der Klimakrise und dem Risiko für globale Pandemien. Beide stehen in engem Zusammenhang mit dem weltweiten Konsum von tierischen Produkten. 2021 muss das Jahr des positiven Wandels werden. Veganuary ruft öffentlich dazu auf, diese Gelegenheit zu ergreifen, um die Zukunft neu zu gestalten und gemeinsam positiv in das neue Jahr zu starten”, so Ria Rehberg, Geschäftsführerin von Veganuary.

© Veganuary

„Es gibt einen einfachen Weg für jeden von uns, etwas Positives zu bewirken. Eine vegane Ernährung hilft dem Klima und den Tieren, verhindert Waldrodungen und Artensterben, verbraucht durchschnittlich weniger Wasser und trägt dazu bei, zukünftigen Pandemien vorzubeugen. Mach bei Veganuary mit und probier es aus!”, so Anne Menden, Schauspielerin, Veganerin und Veganuary-Unterstützerin.

Auch Unternehmen werden wieder zahlreiche Neuigkeiten und Angebote für den rein pflanzlichen Aktionsmonat bereithalten. IKEA Deutschland macht mit einer Neuankündigung den Anfang und serviert explizit zum Veganuary 2021 zwei neue pflanzliche Gerichte.

„Wir werden den Anteil pflanzlicher Gerichte und Lebensmittel in unserem IKEA Food Sortiment auch künftig weiter ausbauen und sehen dies als einen wichtigen Schritt auf dem Weg in eine nachhaltigere Zukunft. Deshalb unterstützen wir auch die Idee des Veganuary sehr gerne. Es ist uns wichtig, zu zeigen, dass eine pflanzliche Ernährung keinen Verzicht bedeutet, sondern gut schmeckt und unkompliziert ist – egal, ob man selbst kocht oder außer Haus isst”, sagt Tanja Schramm, Food Managerin IKEA Deutschland.

Click here to display content from YouTube.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.