• Veganz ist ab sofort offizieller Partner von RB Leipzig



    Voiced by Amazon Polly

    © Veganz Group AG

    Eine der innovativsten Food Marken Deutschlands und der Fußball-Bundesligist RB Leipzig vereinbaren eine enge Kooperation bis Mitte 2024. Damit ist die Veganz Group AG ab sofort “Official Partner” von RB Leipzig.  

    Pflanzliche Ernährung und Profisport müssen sich nicht ausschließen, im Gegenteil. Mit der Partnerschaft möchte der Experte für pflanzliche Ernährung Veganz zeigen, dass vegane Produkte nicht nur lecker, umwelt- und klimafreundlich, sondern auch gesund sind und sportliche Höchstleistungen supporten.

    Pflanzliche Produkte werden immer mehr Mainstream und gehören somit auch in die Fußballstadien. Mit seiner breiten und attraktiven Produktpalette bietet Veganz bereits zum ersten Heimspiel von RB Leipzig gegen den VfB Stuttgart am 20.08.2021 einige seiner Produkte an den Kiosken in der Red Bull Arena an.

    Neben den Verkaufsstellen im Stadion werden auch die RBL-Fußball-Akademie sowie die Jugend-, Frauen- und Herren-Profimannschaft mit dem Veganz-Sortiment ausgestattet. Zusätzlich wurde auch eine Zusammenarbeit im Bereich e-Sports mit dem RBLZ-Team vereinbart.

    © Veganz Group AG

    „Wir von Veganz sind unglaublich stolz, in die Sphäre des Profisports vorstoßen zu können und gemeinsam mit RB Leipzig pflanzliche Ernährung einer noch breiteren Zielgruppe zugänglich zu machen. Jung, wild, innovativ und in einer Region beheimatet– das sind unsere gemeinsamen Attribute, die uns zusammengeführt haben. RB Leipzig ist also der perfekte Partner für Veganz, um die Themen Klima- und Umweltschutz im Kontext pflanzlicher Ernährung auch im Volkssport Nr. 1 auf ein neues Level zu bringen”, zeigt sich Veganz Gründer und CEO Jan Bredack begeistert.

    Florian Hopp, Geschäftsführer Finanzen RB Leipzig, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Veganz einen kreativen und zukunftsorientierten Food-Partner an unserer Seite haben. Veganz ist eine der führenden deutschen Marken für pflanzliche Lebensmittel und wir werden die Expertise und das vegane Angebot des Partners für ganz RB Leipzig nutzen – im gesamten Sport, in der Geschäftsstelle und in der Red Bull Arena. Mit Veganz können wir auch im Bereich Ernährung neue und innovative Schritte gehen und zeigen auf, dass Sport und vegane Ernährung sehr gut zusammenpassen. Außerdem forcieren wir mit dieser Zusammenarbeit weiter das bei RB Leipzig zentrale Thema der Nachhaltigkeit. Die Produkte von Veganz sind gesund und nachhaltig zugleich. Unsere Fans können im Stadion ab sofort einen noch vielfältigeren Service genießen und gleichzeitig etwas zu einer positiven Umweltbilanz beitragen.”

    Fußballstadion RB Leipzig © Veganz Group AG

    Beide Partner sind sich absolut einig: Sport und pflanzliche Ernährung passen wunderbar zusammen und werden den Besuchern der Red Bull Arena ein genussvolles Fußballerlebnis bieten. Und mit dem Griff zu den Veganz-Produkten isst man ganz nebenbei noch was fürs Klima. So einfach geht Nachhaltigkeit.

    Auch die umfangreichen Werbemöglichkeiten und damit die Sichtbarkeit von Veganz sind künftig essentielle Bestandteile der Veganz-Markenkommunikation. So wird im Leipziger Stadion bei allen Heimspielen der Veganz-Schriftzug sowie der Brand-Slogan „Iss mal was fürs Klima” leuchten – unter anderem auf der LED-Bande direkt am Spielfeld. Zudem sichert die Partnerschaft der Marke eine Visibilität im Umfeld von RB Leipzig – unter anderem durch klassische Nutzung von Logo- und Namensrechten, gemeinsamen Medienaktivitäten, Product Placements sowie gemeinsamer Engagement- als auch Content-Formate.

    Jan Bredack betont: „Wir sind davon überzeugt, dass eine pflanzenbasierte, klimafreundliche Lebensweise in den nächsten Jahren unabdingbar wird. Allein deshalb finden wir es super, als “Official Partner” RB Leipzigs die Möglichkeit einer ganzheitlichen Integration von veganer Ernährung an den relevanten Touchpoints des Clubs zu haben. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Auswahl und Vielfalt veganer und nachhaltiger Produkte zu verbessern und zeitgleich die Akzeptanz rund um das Thema Veganismus zu fördern. Mit RB Leipzig wollen wir Geschichte schreiben. Jetzt starten wir aber erstmal in der Red Bull Arena und glauben fest an eine Erfolgsgeschichte mit Happy End.”

     
     
     
  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address