Marketing & Medien

vKind Vibes: vKind partizipiert am Veganuary mit dem Debüt seiner neuen Serie

vkind-vibes-debut-veganuary Debüt seiner Reiseserie
© vKind via vWire

vKind hat das Debüt seiner neuen Serie mit dem Namen “vKind Vibes” im Rahmen der Veganuary-Kampagne angekündigt

vKind, eine Online-Plattform, die Verbraucher mit geprüften veganen Unternehmen zusammenbringt, hat das Debüt seiner Serie “Vibes” im Rahmen von Veganuary auf den 1. Januar 2022 verschoben.

Die Weltpremiere von vKind Vibes fällt somit mit der 30-tägigen globalen Kampagne zusammen, die die Verbraucher weltweit dabei ermutigt, einen Monat lang vegan zu leben. vKind Vibes ist die erste Reality-Show ihrer Art, die vegane Unternehmen, Innovationen und Reiseziele in den USA vorstellt. 

“Es ist großartig zu sehen, wie vKind Vibes einen Einblick gibt, wie lustig und aufregend ein veganer Lebensstil sein kann. Die Aufgabe von Veganuary ist es, Menschen dabei zu helfen, sich pflanzlich zu ernähren, egal ob ihre Motivation die Gesundheit, der Planet, die Menschen oder die Tiere sind. Und es ist viel einfacher, Menschen davon zu überzeugen, vegan zu leben, wenn Plattformen wie vKind den Verbrauchern einen zusätzlichen Einblick in die Suche nach Produkten geben, die diesen Lebensstil möglich machen”, kommentiert Wendy Matthews, US-Direktorin von Veganuary.

Click here to display content from YouTube.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


vKind Vibes bietet vielfältige Einblicke in die vegane Welt

Inspiriert von nicht-veganen Fernsehshows wie “Supermarket Sweep” und “Chopped”, will vKind Vibes an Orten wie einer von einer Frau geführten veganen Kochschule und dem Restaurant Vegas Vegan Culinary beweisen, dass alles auch vegan gemacht werden kann. In verschiedenen Städten werden Co-Moderatoren aus der Community kulinarische Schulen, Modeschauen, Shopping-Erlebnisse, Konzept-Restaurants, Fast-Food-Ketten, Tattoo-Salons und Tierheime in ihrer Umgebung erkunden und so farbenfrohe Tageserlebnisse für Veganer und Vegan-Neugierige im ganzen Land präsentieren.

“So gut wie jede Erfahrung kann vegan gemacht werden, und zwar gut. Ein häufiges Missverständnis unter Nicht-Veganern ist, dass sie, wenn sie vegan leben, plötzlich auf alles verzichten müssen, was sie früher geliebt haben, aber das stimmt einfach nicht. Veganuary hat enorme Fortschritte dabei gemacht, das Konzept des Veganismus zum Mainstream zu machen – das ist genau das, was wir mit Vibes zu erreichen versuchen”, erklärt vKind-Gründerin Star Simmons.

Vibes wird von einem preisgekrönten Produktionsteam geleitet, das zusammen 50 Jahre Erfahrung in der Arbeit an Filmen von Warner Brothers und Projekten wie Million Dollar Vegan und Animal Save Movement hat. Weitere Informationen zur Serie finden Sie unter www.vkind.com/vkind-vibes.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

thailand fahne

Food & Beverage

Thailand will die Welt mit gesünderen und schmackhafteren Lebensmitteln der Zukunft beliefern

cultivated meat innovation challenge

Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Cultivated Meat Innovation Challenge: EIT Food und GFI Europe starten europäischen Innovationswettbewerb

asiatisches essen

Politik

Südkoreas Nationaler Plan 2022 soll Leitlinien für die Zulassung von Zuchtfleisch enthalten

Interviews

salomon foodworld burger

Foodservice

SALOMON FoodWorld: “Bei der Einführung veganer Angebote gibt es ein paar Stolpersteine, die man vermeiden kann“

garden gourmet führung

Interviews

Heike Miéville-Müller von Garden Gourmet: “Mein Motto ist: Das Leben ist eine Reise und das, was man daraus macht”

bluu seafood

Interviews

Bluu Seafood: “Die gesamte Branche und die Verbraucher würden von schnelleren und besser definierten Zulassungsprozessen profitieren”