Globaler Markt für Milch- und Molkereialternativen könnte bis 2026 auf 40,6 Milliarden US-Dollar anwachsen

© Monster Ztudio - stock.adobe

MarketsandMarkets™ analysiert in einem neuen Marktbericht den globalen Markt für Milch- und Molkereialternativen und schätzt diesen auf rund 22,6 Milliarden USD für das Jahr 2020. Die Analysten prognostizieren dem Markt für die kommenden sechs Jahr starke Wachstumsraten von bis zu 10,3% jährlich. Bis 2026 könnte er so ein Volumen von circa 40,6 Milliarden USD erreichen.

Zu den Haupttreibern dieser Entwicklung zählt die steigende Nachfrage nach laktosefreien Lebensmitteln und Getränken. Darüber hinaus kann weltweit eine Zunahme an pflanzlichen und flexitarischen Ernährungsweisen festgestellt werden. Nicht zuletzt sorgen auch die gesundheitlichen Bedenken der Verbraucher hinsichtlich dem Konsum von Tierprodukten für ein starkes Wachstum des globalen Milchalternativ-Marktes.

© MarketsandMarkets Research Private Ltd.

Das Sojasegment hält weiterhin den größten Anteil am Markt für Milch- und Molkereialternativen

Basierend auf der Quelle wird Soja den Markt für Molkereialternativen auch weiterhin dominieren. Milchalternativen auf Sojabasis sind bei den Verbrauchern aufgrund ihres Nährstoffgehalts beliebt. Sie sind eine reichhaltige Quelle für Proteine und Kalzium, was sie für Verbraucher mit Laktoseintoleranz geeignet macht.

Das Joghurt-Segment wird voraussichtlich mit der höchsten jährlichen Wachstumsrate im Prognosezeitraum wachsen

Basierend auf der Anwendung ist Joghurt das am schnellsten wachsende Segment im Gesamtmarkt für Milchalternativen. Das Wachstum des Joghurt-Segments wird vor allem durch die steigende Nachfrage der Verbraucher nach neuen Sorten angetrieben. Milchfreie Joghurts dienen als gesunder Ersatz für Veganer und laktoseintolerante Verbraucher und haben einen ähnlichen Geschmack und eine ähnliche Textur wie Milchjoghurts. Es wird erwartet, dass Innovationen in diesem Markt weiter zum Wachstum dieses Segments führen werden.

4 Gläser mit veganer Pflanzenmilch
© fabiomax – stock.adobe.com

Das Segment der Supermärkte und Hypermärkte wird voraussichtlich einen großen Anteil am Markt für Milchalternativen während des Prognosezeitraums haben

Der Markt für Milch- und Molkereialternativen ist nach Vertriebskanälen in Supermärkte und SB-Warenhäuser, Reformhäuser, Apotheken, Convenience Stores und Online-Shops unterteilt. Das Segment Supermärkte & SB-Warenhäuser hatte 2019 den größten Marktanteil am Gesamtmarkt für Milchalternativen. Verbraucher bevorzugen Supermärkte und Verbrauchermärkte, da sie dort viele Optionen an einem Ort zur Verfügung haben und sie Produkte leicht auf verschiedene Faktoren wie Preis, Nährstoffgehalt, Allergene und andere vergleichen können. Der steigende Trend, dass Verbraucher verpackte Etiketten lesen, treibt den Verkauf von Produkten über Supermärkte weiter an.

Die Region Europa ist die am schnellsten wachsende im Markt für Molkereialternativen im Prognosezeitraum

Europa wird im Prognosezeitraum die am schnellsten wachsende Region im globalen Markt für Molkereialternativen sein. Eine steigende Anzahl von Flexitariern in der Region treibt die Nachfrage nach Milchalternativen an. Die Hersteller in der Region konzentrieren verstärkt auf neue Produktentwicklungen, die auf unterschiedlichen pflanzlichen Proteinen basieren. Die steigende Nachfrage nach gesunden und nahrhaften Produkten sowie veränderte Essgewohnheiten, Umweltbedenken und Nachhaltigkeitsfaktoren treiben das Wachstum des europäischen Marktes für Milchalternativen an.