Messen & Events

Vegane Neuheiten: AGRANA auf der BIOFACH 2022

agrana logo
© AGRANA Beteiligungs-AG

Die AGRANA-Gruppe ist auf der BIOFACH Nürnberg (26. – 29. Juli 2022), der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, wieder mit einem vielfältigen Sortiment vertreten. Das internationale Frucht-, Stärke- und Zuckerunternehmen aus Österreich stellt dort einmal mehr seine breite Kompetenz unter Beweis, auf zu entwickeln, die den Geschmack der Verbraucher treffen. Besucherinnen und Besucher der BIOFACH können am Stand Nummer 565 in Halle 1 eine Vielzahl an Innovationen verkosten.

„Wir freuen uns, dass die BIOFACH heuer wieder als Präsenzmesse stattfinden kann und wir dort unser breites Bio-Produktportfolio präsentieren können. Als Verarbeiter pflanzlicher, landwirtschaftlicher Rohstoffe möchten wir unseren Kunden zeigen, wie wir mit neuen nachhaltigen Konzepten die Nachfrage nach veganer und vegetarischer Ernährung erfüllen können. Unsere Produktentwicklung hat dazu für die Messe einen Fokus auf Fleischalternativen – beispielsweise für vegane Burger –, auf pflanzenbasierte Joghurts sowie auf Speiseeisvariationen gelegt“, so AGRANA CEO Markus Mühleisen.

Die Ausweitung der Ernährung auf pflanzliche und biologische Basis ist auch ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz und Biodiversität. Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten erweitern daher ihren Speiseplan um vegane und vegetarische Alternativen: Aktuelle Umfragen zeigen, dass sich in Europa 37 % der Menschen als Flexitarier, Vegetarier oder Veganer bezeichnen (Smart Protein Survey, November 2021). Deutschland weist mit zehn Prozent den höchsten Anteil an Verbrauchern innerhalb Europas auf, die sich rein pflanzlich ernähren. In Österreich sind es immerhin sieben Prozent. In beiden Ländern bezeichnen sich je ein Drittel als Flexitarier.

biofach vivaness logo
© NürnbergMesse GmbH

Am AGRANA-​BIOFACH-Messestand stehen folgende Produktneuheiten im Mittelpunkt:

Biologische Fleischalternativen frei von Zusatzstoffen

Die Herausforderung in der Herstellung von veganen Fleischersatzprodukten liegt darin, auch bio-taugliche Alternativen zu bieten und dabei Rezepturen frei von Zusatzstoffen – vor allem frei von künstlichen Stabilisatoren wie Methylcellulose – anzuwenden. Gleichzeitig erwartet der Konsument eine fleischähnliche Textur mit saftigem Mundgefühl.

Im AGRANA Research und Innovation Center (ARIC) in Tulln, Österreichs größtem industriellen Forschungszentrum im Lebensmittelbereich, gelang es, vegane Beef Burger Pattys auf Basis von Maisquellstärke, Kartoffelfasern und Weizenvitalkleber herzustellen, die Methylcellulose vollständig ersetzen. In Kombination mit den ebenfalls von AGRANA entwickelten veganen, fluffig-weichen Burger-Brioche-Buns auf Basis von Ei-Ersatz sowie eigener veganer Bio-BBQ-Sauce sind die Burger-Laibchen eine vollständige biologische und vegane Alternative zu konventionellen Produkten.

pflanzliche burger
© adrian_ilie825 – stock.adobe.com

Eis- und Joghurtinnovationen für aktuelle Konsumtrends

Konsumtrends bei Fruchtprodukten zeigen, dass mehr als die Hälfte der Verbraucher zu Joghurt zum Löffeln greift, in dem Früchte und braune Geschmacksnoten kombiniert werden. Nüsse sind hier ein Geschmackstrend mit einem hohen Wachstumspotenzial, weshalb AGRANA hier Nussbutter und Früchte kombiniert und auf der BIOFACH eine ihrer jüngsten Innovationen präsentiert: Die Frucht-Nussbuttermischung „Cashew-Mango“ in griechischem Joghurt, ein Konzept für die jüngere Zielgruppe.

Den Appetit nach veganem Dessertgenuss stillt AGRANA mit weiteren Messe-Highlights, unter anderem einer All-in-One-Lösung als Heidelbeer-Cassis-Fruchtjoghurt auf Dinkelbasis, einem pflanzlichen Hafer-Eis mit exotischem Swirl und einem veganen Kokosnuss-Sorbet.

veganer Joghurt in einem Glas
© Nishihama – stock.adobe.com

Premiere für eine cremige, rein vegane Panna Cotta auf Fruchtspiegel

Für das beliebte italienische Dessert Panna Cotta haben Konsumenten bisher vergeblich nach hundertprozentig biologischen, veganen Alternativen gesucht. Panna Cotta wird nach der Zubereitung auf einen Teller gestürzt, was eine Stabilität voraussetzt, die mit Gelatine aus tierischem Ursprung oder dem Geliermittel Agar-Agar erzielt werden kann. AGRANA hat nun die einzige vegane Alternative zu klassischer Panna Cotta entwickelt, auf Basis einer Kombination zweier Maisstärken mit Hafermilch. Die rein pflanzliche und dabei auch fett-reduzierte Panna Cotta überzeugt mit ansprechender Creme-Farbe, weichem Mundgefühl sowie leichter Süße und Vanillegeschmack. Auf der BIOFACH wird die vegane Panna Cotta auf einem Bio-Erdbeer-Himbeer-Fruchtspiegel von AGRANA Frucht serviert.

agrana nachhaltigkeit
© AGRANA Beteiligungs-AG

Veganer süßer Brotaufstrich mit Honiggeschmack

Auch Honig ist genau genommen tierischen Ursprungs, weshalb rein vegan lebende Konsumenten offen für pflanzliche Alternativen sind. Als Inspiration für Hersteller, die ihren Konsumenten eine 100-prozentig pflanzliche und dabei biologische Alternative bieten möchten, hat AGRANA einen veganen süßen Brotaufstrich auf Basis eines Bio-Maissirups entwickelt. Für den typischen Honiggeschmack floss die Aroma-Expertise von AUSTRIA JUICE, dem Joint Venture von AGRANA und der Raiffeisen Ware Austria, in die Produktentwicklung ein.

Weitere Informationen auf www.agrana.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!

Top Themen

planty of meat hähnchenbrust

Fleisch- und Fischalternativen
Vegane Hähnchenbrust als Whole Cut: Planty of Meat launcht seine neueste Produktinnovation

bettafish tu-nah

Food & Beverage
Im Interview mit BettaF!sh: “In diesem Herbst wird BettaF!sh bei diversen neuen Handelspartnern in ganz Deutschland starten”

pizza hut restaurant

Fast Food
Pizza Hut Singapur stellt in Kooperation mit Beyond Meat™ die erste eigene Pizza mit pflanzlichem Fleisch in Asien vor

Interviews

biozentrale it's veggie!_Range

Interviews
Bio-Zentrale GmbH: “Mit “biozentrale it’s veggie!“ verfolgen wir das Ziel, neue Kaufimpulse im Wachstumssegment für vegane Fleischalternativen aus kontrolliert-biologischem Anbau zu setzen”

yeastup drink

Interviews
Yeastup AG: “Yeastup hat sich der nachhaltigen Gewinnung von Proteinen und Fasern verschrieben”

Tim van de Gehuchte International Marketing & Sales Manager Meurens Natural

Interviews
Meurens Natural: “Wir waren die ersten, die Hafersirupe herstellten, die für die Produktion von Haferdrinks verwendet werden können”