Kostenloser Livestream: New Food Conference von ProVeg

proveg new food conference 2019
© ProVeg International
Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.

Wie sieht das Essen der Zukunft aus? Werden tierische Produkte von alternativen Eiweißquellen abgelöst? Welche Innovationen erwarten uns im Lebensmittelsektor und welchen Beitrag können europäische Unternehmen leisten? Das sind Fragen, mit denen wir uns auseinandersetzen müssen – denn die Lebensmittelproduktion, wie wir sie heute kennen, ist auf Dauer nicht tragbar. Deshalb lenkt die New Food Conference von ProVeg am 21. und 22. März den Blick auf pflanzliche und kultivierte Proteinalternativen – vor Ort in Berlin oder mittels Livestream.

Es ist an der Zeit, sich damit zu beschäftigen, wie wir künftig Fleisch, Milch und Fisch produzieren können, ohne die Gesundheit des Planeten weiter zu strapazieren. Von jungen Start-ups bis hin zu etablierten Marktgrößen – wer in der Lebensmittelbranche tätig ist, kommt an den Themen Innovation und Nachhaltigkeit nicht vorbei. Diese Stakeholder bringt ProVeg auf der New Food Conference in Berlin zusammen. Am 21. und 22. März 2019 treffen sich Pioniere aus allen Bereichen der Lebensmittelindustrie, um sich über aktuelle Entwicklungen im Bereich alternativer Proteinquellen auszutauschen. Als erste ihrer Art in Europa legt die Fachkonferenz den Schwerpunkt auf die Akzeptanz von Verbrauchern, die Gestaltung des europäischen Markts sowie die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema.

Die komplette Konferenz im Livestream verfolgen
Die New Food Conference ist inzwischen ausverkauft – doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit, dabei zu sein: Ab dem 21. März können Interessierte alle Vorträge und Paneldiskussionen auf der Veranstaltungswebseite über einen Livestream verfolgen. Denn das Thema betrifft nicht nur Fachleute aus der Ernährungsbranche: Immer mehr Menschen konsumieren bewusster und fordern transparente und nachhaltige Lebensmittel. Die Erde hat schlichtweg nicht genügend Ressourcen, um die wachsende Weltbevölkerung mit den heutigen Methoden zu versorgen. Die Übertragung der Fachkonferenz via Livestream ermöglicht es daher allen, die mehr über die Ernährung der Zukunft erfahren wollen, die Diskussionen der Experten zu verfolgen.

Fokus der Konferenz: neue Proteinquellen
Die New Food Conference widmet sich verschiedenen Formen zellbasierter sowie pflanzlicher Proteine. Egal, ob traditioneller Tofu, ein „blutender” Veggie-Burger, Pflanzenmilch oder käseartige Streichcremes: Diese Produkte machen sich die Vielfalt des Pflanzenreichs zunutze, um tierischen Lebensmitteln in Textur und Geschmack möglichst nahezukommen. Auch im Bereich zellbasierter Lebensmittel zeichnet sich in den letzten Jahren ein enormer Fortschritt ab. Durch den Einsatz neuer Technologien werden „tierische” Lebensmittel nahezu ohne den Einsatz von Tieren in Zellkulturprozessen gezüchtet. Kultiviertes Fleisch (Clean Meat) und andere Tierprodukte versprechen, dem Original in nichts nachzustehen. Sie können einen wesentlichen Beitrag leisten, unsere Lebensmittelproduktion ressourcenschonender zu gestalten und milliardenfaches Tierleid zu minimieren.

Wann, wenn nicht jetzt? Gemeinsam für eine besser Zukunft!
In einer Zeit, in der die weltweite Nachfrage nach tierischen Produkten rapide steigt, wir uns aber gleichzeitig mehr und mehr mit den ökologischen Auswirkungen unseres Konsumverhaltens konfrontiert sehen, besteht dringender Bedarf nach Alternativen. Und die gibt es bereits! Nun ist es an der Zeit, die nötigen Netzwerke zwischen allen Beteiligten zu knüpfen und den Erfahrungsaustausch voranzutreiben. Deshalb versammelt ProVeg auf der New Food Conference all jene, die ebenfalls heute schon an morgen denken.

Das komplette Programm sowie den Livestream (ab 21. März) finden Sie unter www.proveg.com/new-food-conference.

New Food Conference von ProVeg
Datum: 21.–22.03.2019
Ort: Kalkscheune, Johannisstraße 2, 10117 Berlin
Veranstalter: ProVeg Deutschland e.V.
Sprache: Englisch
Kontakt: Julia Aumüller und Katleen Haefele, ProVeg Deutschland e.V.
Webseite: https://proveg.com/new-food-conference

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)