• Belgisches Start-Up Pa’lais erweitert sein veganes Sortiment um vier neue Saucen



    Pa’lais, das belgische Start-Up für vegane und biologische Käsealternativen, erweitert sein pflanzliches Sortiment um vier frische cremige Saucen: Nature, Bechamel, Alfredo und Shiitake. Das Ziel der beiden Unternehmensgründer Laurent Jadot und Kevin Storms mit ihren 100 % pflanzenbasierten Produkten ist es, im Handumdrehen gute, ausgewogene Mahlzeiten kreieren zu können und gleichzeitig einen Beitrag zur Gesundheit des Planeten zu leisten. Wie die Streichkäsealternativen werden auch die Saucen in Belgien aus fair gehandelten Cashewnüssen nach rein pflanzlichem Rezept hergestellt.

    © Pa’lais / Future Foods

    Hinter Pa’lais verbirgt sich kein Lebensmittelriese. Laurent Jadot, ein veganer Unternehmer, und Kevin Storms, ein auf die pflanzliche Küche spezialisierter Koch, stehen an der Spitze des Start-ups Future Foods. Angefangen hat alles in ihrem Lebensmittellabor. Dort forschten sie, um pflanzliche Alternativen zu Milchprodukten mit Geschmack und Nährwert zu schaffen. Nach monatelangem Experimentieren kamen sie auf die Idee, diese Produkte der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

    “Mit unseren Produkten wollen wir eine echte Geschmacksrevolution schaffen”, sagt Laurent. “The Plant Kitchen vereint die gesamte Geschichte von Pa’lais unter einer Mission: eine echte Veränderung herbeizuführen, die sich positiv auf unseren Planeten auswirkt, ohne dabei Kompromisse bei Genuss und Geschmack einzugehen!”

    Pa’lais ist nicht nur eine maßgeschneiderte Lösung für Vegetarier oder Menschen mit Laktoseintoleranz: “Pa’lais möchte Verbrauchern helfen, gesunde Mahlzeiten zu kochen und zu genießen, indem es traditionelle Milchprodukte mit einer pflanzlichen Alternative ins 21. Jahrhundert bringt. Man muss kein Chefkoch sein oder Stunden in der Küche verbringen, um pflanzliche Gourmetgerichte zu genießen”, sagt Kevin. “Alle Pa’lais-Produkte sind pflanzlich und biologisch, so dass es keine schädlichen Auswirkungen auf Tiere oder den Planeten gibt. Im Vergleich zu Molkereiprodukten benötigen pflanzliche Alternativen weniger Wasser, erzeugen weniger Abfall und erzeugen weniger CO2 und Methan.”

    © Pa’lais / Future Foods

    Den Planeten zu verbessern bedeutet auch, in jeder Phase der Pa’lais-Geschichte nach umweltfreundlichen Lösungen zu suchen. Die Produkte stehen jetzt in 100 % recycelbaren Verpackungen in den Regalen, um die Umwelt weniger zu belasten. Die neue Verpackung macht das Produkt außerdem cremiger und länger haltbar.

    Pa’lais-Produkte sind in Belgien bei Delhaize und Bio-Planet sowie in Bioläden erhältlich. Sie sind auch in Deutschland und der Schweiz (über den Distributor Claus GmbH) und in Frankreich (über Pur Aliment) erhältlich. Das Unternehmen arbeitet aktiv an der Einführung im restlichen Europa und an der Entwicklung neuer Produkte und Geschmacksrichtungen in seinem aktuellen Sortiment

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address