Fiberstar launcht “Citri-Fi” als nachhaltige Alternative zu Methylcellulose

fiberstar citri-fi
© Fiberstar

Das in Wisconsin, USA, ansässige Biotechnologieunternehmen Fiberstar, Inc. stellt mit seinem neuen Produkt “Citri-Fi ®”  eine natürliche Alternative auf Zitrusbasis zu synthetisch hergestellter Methylcellulose vor. Citri-Fi® wird nachhaltig als Nebenprodukt bei der Saftproduktion gewonnen und ist aufgrund seiner Fähigkeit zur Bindung von gelierenden Emulsionen ein wirksamer Ersatz.

Pflanzliche Produzenten verwenden Methylcellulose wegen ihrer funktionellen Vorteile, um Fleisch auf pflanzlicher Basis seine fleischähnliche Textur und Saftigkeit zu verleihen. Synthetisch hergestellte Methylcellulose-Emulgatoren wurden wegen ihrer schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit, einschließlich des erhöhten Darmkrebsrisikos, schon häufig kritisiert.

Die kostengünstige Clean-Label-Lösung Citri-Fi® ist ein wirksames gelierendes Emulsionssystem für alternative Fleischprodukte. Bei dem patentierten Herstellungsverfahren werden Zitrusfasern verwendet, die verschiedene vorteilhafte Eigenschaften bieten, wie z.B. eine hohe Wasseraufnahme, Wärmestabilität und gute Emulgiereigenschaften. Fleischalternativen können so beispielsweise bei hohen Temperaturen gekocht werden, ohne auseinanderzufallen. Mit dem Citri-Fi-System können Produktentwickler auch die Anzahl der gesättigten Fette im Produkt senken, was die allgemeine Gesundheit verbessern soll.

Fiberstar, Inc. ist innovatives Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Verbesserung von Lebensmitteln durch die Herstellung und Vermarktung von wertschöpfenden pflanzlichen Lebensmittelzutaten konzentriert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in River Falls, Wisconsin, und Produktionsstätten in Wisconsin und Florida. Fiberstar vertreibt Produkte weltweit in über 65 Ländern.

Citri-Fi ist nicht gentechnisch verändert, nicht allergen und glutenfrei, entspricht den Bio-Richtlinien und ist derzeit in den USA erhältlich. In Europa hat diese natürliche Zitrusfaser derzeit keine E-Nummer. Es kann als Zitrusfaser, getrocknetes Zitruspulpe oder Zitrusmehl gekennzeichnet werden, was auf den Clean-Label-Märkten gut ankommt.

„Wir freuen uns, die nächste Generation von veganen Clean Label Bindemitteln auf dem Markt für Fleischalternativen vorstellen zu können“, sagt John Haen, President und CEO von Fiberstar. „Dies ist der richtige Zeitpunkt, da die Verbraucher natürliche Inhaltsstoffe fordern! Aus diesem Grund haben wir zahlreiche Anfragen von Fleischherstellern auf pflanzlicher Basis nach einer Clean-Label-Technologie erhalten, die Methylcellulose ersetzt. “

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.