Neuer pflanzlicher Konservierungsstoff von Kemin

Konservendosen im Supermarkt-Regal
© JackF – stock.adobe.com

Der pflanzliche Konservierungsstoff “NaturFORT RSGT” wurde von dem global agierenden lebensmitteltechnologischen Unternehmen “Kemin” als Alternative zur chemischen Ethylendiamintetraessigsäure (kurz: EDTA) entwickelt. Damit reagiert das Unternehmen auf die wachsende Wachsamkeit der Kunden gegenüber Lebensmittelinhaltsstoffen.

Der natürliche Konservierungsstoff “NaturFORT RSGT” wurde von Kemin aus Extraktmischungen von Rosmarin, grüner Minze und Grüntee hergestellt und soll die Haltbarkeit von naturnahen Produkten, wie Salat, Dressings und Soßen ohne chemische Zufuhr verlängern.

Laut Kemin wurde der Konservierungsstoff als Ersatz für den chemischen Lebensmittelzusatzstoff Ethylendiamintetraessigsäure entwickelt, der in einigen Produkten als Konservierungsmittel, Farbverstärker und Stabilisator verwendet wird. Durch die zunehmende Verbraucher-Sensibiliersung gegenüber Lebensmitteln, werden Zusatzstoffe wie EDTA zunehmend gemieden.

“Viele Hersteller haben nach verbraucherfreundlichen Alternativen für die Verlängerung der Haltbarkeit gesucht, seitdem EDTA mehr und mehr aus den Produkten entfernt wurde”, erklärt Chandra Ankolekar, Technical Service Manager von “Kemin Food Technologies”.

Die patentierte Pflanzenextrakt-Mischung in “NaturFORT RSGT” bietet ähnliche funktionelle Vorteile wie EDTA. Zum Beispiel wird die Öl- und Wasserlöslichkeit durch Rosmarin-Extrakt gewährleistet, die Hitzestabilität übernimmt der Grüntee-Extrakt und weitere Extrakte sorgen für die Farbretention und geschmacksverstärkende Leistungen.

“Bei der Ersetzung von EDTA mussten Hersteller bisher auf Haltbarkeitsdauer verzichten oder ihre Lieferkette erheblich anpassen, um diese Produkte in der Kältetechnik zu lagern und zu vertreiben.”, so Kemin.

Chemische Funktion von NaturFORT RSGT

Eine der zentralen Funktionen von NaturFORT RSGT ist seine Fähigkeit die Lipidoxidation zu verzögern. Dies ist eine chemische Reaktion, die von Kemin als “der Feind” von Lebensmitteln, vor allem haltbarer Produkte auf Ölbasis, beschrieben wird. Die Lipidoxidation tritt als eine Kettenreaktion bei der Anwesenheit von Sauerstoff auf und hat als Reaktionsausgang negativen Einfluss auf die Qualität von Nahrungsmitteln, ihre Farbe, Textur und den Geschmack.

Durch Antioxidantien wie Rosmarin und Grüntee-Extrakten, kann die Oxidation verzögert werden, indem Wasserstoffatome zum Tilgen von freien Radikalen abgegeben werden. Diese Antioxidantien verzögern die Oxidation auch dadurch, dass sie ein stabiles antioxidatives Radikal bilden, das “nicht in der Lage ist, an Fortpflanzungsreaktionen teilzunehmen”, so Kemin.

EDTA

EDTA ist ein von der US-amerikanischen Food and Drug Administration zugelassener Lebensmittelzusatzstoff, der in vielen Lebensmitteln, wie getrockneten Bohnen und Bohnen in Dosen, Soßen, Salatdressings, Mayonnaise und Brotaufstrichen, für die Haltbarkeitsverlängerung zum Einsatz kommt. Große Markennamen wie “Kraft” verwenden den Konservierungsstoff in ihren Produkten.

Es entsteht für die Lebensmittelhersteller jedoch ein zunehmender Druck, durch die wachsende Aufmerksamkeit der Kunden bezüglich Lebensmittel. Produkte mit chemischen oder scheinbar chemischen Zutaten, werden immer häufiger gemieden. Das zwingt die Produzenten zunehmend dazu, EDTA aus den Produkten und deren Herstellung zu verbannen.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.