• Original Beans launcht vegane “M!lchschokolade” für den Klimaschutz



    © Original Beans

    Vegan fürs Klima? Na klar! Nachweislich ist die vegane Lebensweise eine der größten Chancen, die Erderwärmung unter der kritischen zwei Grad-Marke zu halten. Um den Klimaschutz zum geschmackvollen Erlebnis zu machen, launcht Original Beans jetzt seine neue vegane “M!lchschokolade” aus rein pflanzlichen Zutaten.

    Die neue “Esmeraldas 50% Vegan M!lk” besteht aus nur drei natürlichen Zutaten: ecuadorianischem Arriba Kakao, spanischen Guara Bio-Mandeln und Rohrzucker. Mit 50% Kakaogehalt ist sie eine der wenigen veganen “M!lchschokoladen” im Handel, die sich tatsächlich Schokolade nennen darf. Mit delikaten Aromen von Gianduja und Gerstenmalz ist sie eine echte pflanzliche Alternative für alle, die den Geschmack von traditionellen Milchschokoladen lieben. Die „Esmeraldas 50% Vegan M!lk“ ist ab Anfang September 2021 auf www.originalbeans.de und im Biohandel ab 4,45 Euro (UVP) erhältlich. Für jede verkaufte Tafel lässt Original Beans einen Baum wachsen, um zu regenerieren, was wir konsumieren.

    Klimapositiv und Preisgekrönt

    Seit über zehn Jahren feiert und fördert die Schokoladenmarke Original Beans die regenerative – und damit auch die vegane – Esskultur. Pure, dunkle Schokoladen von Weltklasse haben Original Beans zu einer führenden Craft-Schokoladenmarke in Europa gemacht. Und dem nicht genug: Das Unternehmen wirtschaftet klimapositiv, vom Anbau des Kakaos bis in die Spitzenküchen und den Bio- und Feinkosthandel.

    Philipp Kauffmann, Gründer und CEO von Original Beans, sagt: “Wenn wir noch mehr Menschen für den Klimanotstand und für eine mehr vegane Lebensweise sensibilisieren wollen, dann müssen wir diesen Lebensstil begehrlich machen. Gesundheit, Geschmack, Genuss, Geschichten – all das sind Elemente, die wir im veganen Regal und in der veganen Küche leider noch zu oft vermissen. Aber nur so können wir wirklich Klimaschutz leisten. Klimaneutralität ist schon lange nicht mehr genug – gemeinsam müssen wir die Erde regenerieren. Als Marke machen wir das erfolgreich seit mehr als zehn Jahren.”

    © ink drop – stock.adobe.com

    Gut für uns, gut für die Erde

    Die fairen, direkt gehandelten Kakaobohnen für die Single Bean Vegan M!lk Schokolade stammen aus dem letzten Nebelwaldgebiet an der ecuadorianischen Pazifikküste in der Provinz Esmeraldas. Vor acht Jahren hat Original Beans hier ein außergewöhnliches Naturschutzprojekt im Naturreservat Mache Chindul übernommen und seither gemeinsam mit den Bauern der Gemeinde Mono Bravo erfolgreich auf- und ausgebaut. Durch den Launch der neuen Tafel und das kontinuierliche Wachstum können noch mehr Bauernfamilien und Dörfer einbezogen werden, was einen einzigartigen Schutzmechanismus für das seltene Waldgebiet darstellt. Natürlicher Urwald wie in Mache Chindul bindet dreimal so viel CO2 wie Neuwald und beherbergt eine gigantische Artenvielfalt.

    Auch hinter den Guara Bio-Mandeln aus der spanischen Region Alicante steht ein regeneratives Projekt: der Mandelanbau fördert wirtschaftlich arme Gebiete im Landesinneren Spaniens und stemmt sich gegen die zunehmende Wüstenbildung vor Ort.

    Mehr zum Unternehmen unter www.originalbeans.de.

  • Top Themen





    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address