Roquette: neues veganes Erbsenprotein für Fleischalternativen

Erbsen auf Löffel
© Printemps – stock.adobe.com

Das französische Familienunternehmen „Roquette“, erhofft sich durch die Einführung des neuen veganen Erbsenproteins „NUTRALYS T70S“ Marktführer für pflanzliche Proteine zu werden. Damit setzt das Unternehmen auf die steigende Zahl der Vegetarier, Veganer und Flexitarier. Die Produkte von Roquette werden neben dem Erbsenprotein aus weiteren pflanzlichen Rohstoffen wie Mais, Weizen und Kartoffeln hergestellt. Das Unternehmen folgt damit dem Trend vieler Verbraucher mehr Fleischersatzprodukte zu konsumieren und damit dem Bedürfnis nach einer gesunden, nachhaltigen Ernährung.

Diese Tendenz spiegelt sich auch in Zahlen wider. So verzeichneten pflanzliche Produkte zwischen 2012 und 2016 eine jährliche Wachstumsrate von ganzen 60 %. Marc Renaud, Market Manager Europe bei Roquette, sieht den Geschmack und die Textur der fleischfreien Produkte als einen entscheidenden Schlüsselfaktor für die Umstellung auf die fleischfreie Ernährung. Roquette verzeichnet weiterhin eine zunehmende Beliebtheit und Nachfrage nach veganem Erbsenprotein. Mit einem 70%igen Eiweiß-Anteil, besitzt das NUTRALYS T70S einen sehr hohen Eiweißgehalt, was wiederum im Interesse vieler Verbraucher liegt.

NUTRALYS T70S bietet eine ähnliche Konsistenz wie es Verbraucher vom herkömmlichen Fleisch gewohnt sind, so die Marketing Managerin von Roquette Marie Blondel. Demzufolge bietet sich NUTRALYS T70S als Fleischersatz für z.B. Burger, Hühnerfilet, Wurst und sogar Fisch an.