Rügenwalder Mühle bringt drei vegane Produkte in die SB-Fleischtruhe

Foto: Rügenwalder Mühle

Klassische Bolognese, herzhafte Burger oder leckere Griller für die Sommerparty – und das alles auch noch vegan. Kein Problem mehr mit den neuen veganen Produkten der Rügenwalder Mühle. Das Vegane Mühlen Hack, die Veganen Mühlen Burger Typ Rind und die Veganen Mühlen Griller warten ab sofort im SB-Fleischregal bzw. in der SB-Fleischtruhe auf neugierige Verbraucher. Das Besondere: Die neuen Produkte sehen nicht nur genauso aus wie die klassischen Varianten aus Fleisch, sondern können bei der Zubereitung von leckeren Gerichten auch genauso verwendet werden. So ist das neue Vegane Mühlen Hack zum Beispiel ganz einfach zu selbstgemachten Frikadellen oder Hackbraten formbar oder perfekt für die vegane Cannelloni-Füllung. Dabei kommen die Neuheiten auf Basis von Soja ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern aus und überzeugen mit einer besonders kurzen Zutatenliste. Das Verbrauchsdatum konnte dem von klassischem Fleisch angepasst werden und unterstreicht so den Frische-Charakter der neuen Produkte, die ab März im SB-Fleischregal bzw. in der SB-Fleischtruhe erhältlich sind. 

„Mit den drei neuen Produkten ergänzen wir unser veganes Sortiment um ganz neue Facetten“, so Viktoria Wilhelm, Brand Managerin bei der Rügenwalder Mühle. „Durch unsere völlig neue Rezeptur mit Frische-Charakter bieten die Produkte mehr Anwendungsmöglichkeiten und sprechen  vor allem Verbraucher an, die gerne selber kochen und den Fleischgeschmack lieben, aber ab und zu Ihren Fleischkonsum reduzieren möchten. Denn sie schmecken jetzt noch fleischähnlicher und sind dazu auch noch sehr vielseitig einsetzbar. Weil sich unsere neuen veganen Produkte genauso verhalten wie die Klassiker aus Fleisch, ist es nun noch einfacher, richtig leckere, selbstgemachte Lieblingsgerichte wie Hackbällchen und Co. auch pflanzlich zu genießen.“

 Platzierung erreicht neue Zielgruppe

Aber nicht nur im Geschmack, auch in der Platzierung im LEH überzeugt die Rügenwalder Mühle: Die Produkte sind im SB-Fleischregal bzw. der SB-Fleischtruhe zu finden. So werden besonders bei der neuen Zielgruppe „Flexitarier-Einsteiger“ Kaufimpulse geschaffen. „Das sind Konsumenten, die Fleisch lieben, aber aus unterschiedlichen Gründen den Fleischkonsum reduzieren möchten. Für diese Verbraucher, die sich langsam an Alternativen herantrauen, ist die Platzierung neben klassischem Fleisch genau richtig“, so Viktoria Wilhelm. „Die Verwendungsanlässe sind eindeutig erkennbar und demnach ist die Schwelle viel geringer, einfach mal zu probieren.“

Unterstützung über alle Kanäle

Begleitet wird die Einführung der neuen veganen Range mit Tag-Ons im TV, Printanzeigen, digital und natürlich über die Social Media Kanäle des Lebensmittelherstellers. Aufmerksamkeitsstarke Aktivitäten am POS sorgen für zusätzliche Kaufimpulse.

 

 

 

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.