Ex-Fußballprofi Marcell Jansen beteiligt sich an Hamburger Start-up für vegane Männerpflege

Start-up Gründer Benjamin Reiss, Hauke Windmüller und Marcell Jansen (von links) © FAVE Labs GmbH

Unter dem Label Groomed Rooster entwickelt das im Juni 2020 gegründete Unternehmen FAVE Labs aus Hamburg Pflegeprodukte für Männer und setzt zum Start vor allem das Thema Intimhygiene auf die Agenda. Ex-Fußballprofi und HSV-Präsident Marcell Jansen steigt als Co-Gründer und Botschafter für die Themen Sport & Gesundheit mit ein.

Intimpflege ist eine Frage der Aufklärung. Kein Mann spricht gern über Lümmelgerüche, Schwitzehoden oder einen wundgescheuerten Intimbereich, geschweige denn er tut etwas dagegen. Aber alle Männer haben ähnliche Probleme. Mit der Marke Groomed Rooster will das Hamburger Start-up FAVE Labs den Kosmetikmarkt für Männer aufrütteln und macht sich dabei insbesondere für das Thema Männer-Intimpflege stark.

© FAVE Labs GmbH

“Viele Männer fühlen sich in puncto Haut- und Körperpflege noch unwohl, vor allem, wenn es um den Intimbereich geht”, sagt Co-Gründer und CEO Hauke Windmüller. “Dabei gehören unangenehme Gerüche und Wundscheuern zum Alltag von vielen Männern, nicht nur beim Sport, auch in ganz alltäglichen Situationen.” Gleichzeitig steigt bei ihnen das Bewusstsein für Gesundheit, Fitness und Vitalität. Mit Groomed Rooster hat FAVE Labs deshalb eine Marke entwickelt, die einen coolen und unkomplizierten Umgang mit Körper- und Intimpflegethemen erlaubt. “Männern fällt es wesentlich leichter, wenn sie humorvoll über intime Dinge sprechen können”, erklärt Mitgründer und Branding-Experte Benjamin Reiß. “Deswegen nähern wir uns dem Thema in der Markenkommunikation auch mit einem Augenzwinkern.”

Mit Marcell Jansen hat FAVE Labs einen Experten für Sport, Gesundheit und Lifestyle an seiner Seite – und einen Verfechter von ungewöhnlichen Ideen. „Gerade für mich als ehemaligen Leistungssportler spielt Körperpflege eine große Rolle. Weil ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn bestimmte Körperpartien häufig durch Schweiß und Reibung beansprucht werden. Genauso gut weiß ich auch, wie schwierig es ist, Pflegeprodukte zu bekommen, die qualitativ absolut hochwertig sind. Und garantiert frei von Schadstoffen, vor denen man gerade die Haut im Intimbereich schützen möchte. Solche Pflegeprodukte auf den Markt zu bringen bedeutet für uns auch Verantwortung. Und die übernehmen wir gerne.“

Groomed Rooster ist aber erst der Anfang. “Der bisher noch weitgehend überschaubare Bereich Men’s Skincare ist eines der größten Trendsegmente der nächsten Jahre”, sagt Hauke Windmüller. Bis 2027 soll der Markt laut einer aktuellen Studie von Grand View Research, Inc. weltweit um jährlich 6,2 Prozent wachsen. “Weil Männer außerdem viel praktischere Ansprüche an Körper- und Gesichtspflege haben als Frauen, ist das für uns ein besonders spannendes Experimentierfeld. Vor allem auch im Hinblick auf die Frage, wie man es schafft, die Einstellung von Männern zum Thema Kosmetik und Pflege positiv zu beeinflussen.”

Um auf die wachsende Nachfrage und die speziellen Bedürfnisse von Männern reagieren zu können, entwickelt FAVE Labs weitere Marken und innovative Produktkonzepte mithilfe datengestützter Analysen, praktischen Kundenbedarfsanalysen und bietet bequeme Subscription-Modelle an.

Da den drei Gründern sehr viel an der Verantwortung gegenüber ihrer Umwelt und speziell der Männerhygiene und -gesundheit liegt, unterstützt FAVE Labs die Prostata- und Hodenkrebsforschung, indem das Unternehmen einen Teil seiner Gewinne an die Deutsche Krebshilfe spendet.