• Münchner Startup startet Crowdfunding Kampagne: palimdu will 9.000€ für vegane Kinder Kakao Drops einsammeln.



    © palimdu foods UG

    Die palimdu foods UG aus München startet am 12.10.2021 ihre CrowdfundingKampagne auf der Plattform startnext.com/palimdu, um Vorbestellungen in Höhe von mindestens 9.000 Euro zu generieren. Mit dem Geld möchte das Startup die erste große Produktion für seine palimdu Drops finanzieren. Das sind vegane Kakaodrops auf der Basis von Mandeln als Milchersatz. Sie kommen ohne Industriezucker aus und sind gefüllt mit vier verschiedenen Sorten Mandel, Erdbeere, Himbeere, Maracuja. Die Produkte sind speziell auf die Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet und unterhaltsam gestaltet. Die CrowdfundingKampagne startet am 12. Oktober und läuft für nf Wochen bis zum 16. November 2021.

    Natürliche Freude am Naschen ohne schlechtes Gewissen

    palimdu wurde im Juli 2021 aus der Vision heraus gegründet, eine natürliche und nachhaltige Genusswelt für Kinder zu erschaffen, in die sie spielerisch hineinwachsen können. Die Idee ist entstanden, als die Gründerin (Kati Eberhardt) als sechsfache Tante das Süßigkeitenproblem erkannt hat: Es ist schön, Kindern mit lustigen Süßigkeiten eine Freude zu machen. Leider enthalten die meisten ßwarenprodukte für Kinder sehr viel Zucker und werden unter schlechten Bedingungen gehandelt und produziert. Das trübt die Freude und führt immer zu einem schlechten Gewissen. Sämtliche Alternativen sind für Kinder entweder nicht lecker oder zu langweilig.

    © palimdu foods UG

    Um dieses Problem zu lösen hat sie unter fachlicher Beratung durch die Lebensmitteltechnologin Dr. Simone Tolstede und dem Fraunhofer IVV in Freising eine Rezeptur für vegane Kakaodrops ohne Industriezucker entwickelt, die speziell für Kinder geschmacklich ansprechend sind. Die Marke palimdu ist ebenfalls kindgerecht aufgebaut. Dabei ist das BrillenbärMädchen Berta ein wesentlicher Bestandteil. Sie ist die palimduGenussbotschafterin auf der Mission, die Welt fröhlicher zu machen.

    Hergestellt werden die Drops zukünftig in einer Confiserie in Oberbayern, die sehr gute und faire Beziehungen zu Kakaobauern in Lateinamerika pflegt. Nach Beendigung der Crowdfunding Kampagne am 16.11.2021 ist eine Auslieferung im Januar 2022 geplant.

     

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address