• Neuseeland: Berkano Foods plant Einführung neuer pflanzlicher Alternativprodukte bis 2022



    © Berkano Foods Ltd.

    Das junge neuseeländische Unternehmen Berkano Foods will mit Unterstützung des ThincLab-Program der Universität Canterbury bis zum nächsten Jahr neue pflanzliche Alternativprodukte auf den Markt bringen. Das ThincLab-Program wurde entwickelt, um nationale Geschäftsideen zu fördern, zu validieren und zu erweitern.

    Berkano Foods wurde 2017 von Britteny Bryan und Nicholas Harlow in Neuseeland gegründet. Seit der Gründung ist das Unternehmen auf die Produktion von Fertiggerichten spezialisiert. Die jüngsten Pläne des Unternehmens zur Erweiterung des pflanzenbasierten Produktsortiments kommen zu einer Zeit, in der pflanzliche Lebensmittel in Neuseeland immer beliebter werden. Die Produktentwicklung umfasst derzeit Alternativen wie vegane Kochsaucen, Suppen und andere Fertiggerichte in Familiengröße.

    Für Berkano ist Nachhaltigkeit als Unternehmen ein wichtiger Bestandteil der Ideen für neue Produkte, daher war die Verwendung von importiertem Pflanzenfleisch aus China in der Massenproduktion für den neuseeländischen Markt ein No-Go. Wo möglich, bezieht Berkano seine Zutaten von lokalen Herstellern und Händlern, um den Kohlenstoffausstoß zu reduzieren und die Umwelt zu schützen, sowie die lokale Wirtschaft zu unterstützen.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address