Stray Dog Capital investiert in Pflanzenfleisch-Startup Hooray Foods

© Stray Dog Capital

Stray Dog Capital führte jüngst eine Seed-Investmentrunde für den Pflanzenfleischspezialisten Hoory Foods an. Der Investor hatte für das innovative Startup bereits im vergangenen Oktober eine Pre-Seed-Runde angeführt. Stray Dog Capital wurde bei dieser neuen Investition von Mitgliedern des GlassWall-Syndikats unterstützt.

Hooray Foods hat einen Speck auf pflanzlicher Basis entwickelt, der das Kocherlebnis, den Geschmack und die Textur von tierischem Speck imitiert. Für diese minimal verarbeitete, cholesterinfreie Variante des amerikanischen Klassikers verwendet das Unternehmen einfache, saubere Zutaten und plant, mit dem frischen Kapital den Einzelhandel und den Food Service zu erobern.

Hooray Foods wird von Sri Artham geleitet, der zuvor als VP für abgepackte Konsumgüter bei Fair Trade USA tätig war. Artham und sein Team haben in den letzten Jahren fleißig daran gearbeitet, den Verbrauchern kompromisslos pflanzlichen Speck zu liefern.

“Grubhub berichtete, dass der Verkauf von veganem Speck im vergangenen Jahr um 113% zugenommen hat – wir wissen, dass die Verbraucher hungrig nach solchen Optionen sind”, sagte Macy Marriott von Stray Dog Capital. Sie fuhr fort: “Wir sind hocherfreut, die Runde für dieses Portfoliounternehmen der DEZA angeführt zu haben – Sri ist ein wahrer Visionär, wenn es darum geht, den Ruf des pflanzlichen Specks als knusprigen, schmackhaften und schuldfreien Zusatz auf dem Teller eines jeden Frühstücksliebhabers zu verbessern”.

Auf die Frage nach Hooray’s Capital Infusion kommentierte Herr Artham: “Stray Dog Capital ist einer der produktivsten Investoren in die pflanzliche Ernährung und ich fühle mich mehr als geehrt, dass sie schon so früh an uns glauben und sehen, dass wir über den Speck hinaus eine Vision für pflanzliche Fleischsorten haben, die ihren tierischen Gegenstücken sehr ähnlich sind, während wir Zutaten verwenden, bei denen man sich großartig fühlen kann – Hooray!”