Veganz-Supermärkte gehen unter Insolvenz-Schutzschirm

Wie das manager magazin berichtet, hat die Supermarktsparte von Veganz Insolvenz angemeldet

Hier geht es zum Beitrag

Allerdings bezeihnet Veganz selbst diesen Beitrag als Sensationsmache und Fake-News und kommentiert:

„Veganz meldet Insolvenz an“ Das ist doch mal ein richtiger Presse Kracher und die Zugriffzahlen steigen…. Wer auch immer so einen Bullshit in die Welt gesetzt hat, möchte damit bestimmt keinen Preis für guten Journalismus gewinnen. Hier die Fakten:

Fakt: Wir haben für eine unserer Retailgesellschaften (beinhaltet unsere 6 Filialen außerhalb Berlins) ein Schutzschirmverfahren initiiert, welches es Unternehmen, die eben noch nicht insolvent sind, ermöglichen soll, die betreffenden Unternehmensteile zu sanieren. Das ist das, was wir seit mehreren Wochen machen. Die Filialen, die sich in unser neues Flagshipstore Konzept überführen lassen, bauen wir um und betreiben wir im neuen Outfit weiter. Wo es nicht passt, wie in Frankfurt und München, schließen wir die Standorte.

Fakt: Die Nachfrage nach pflanzlichen Produkten steigt permanent. Das Angebot und die Verfügbarkeit von veganen Lebensmitteln hat sich in den letzten 36 Monaten deutlich verbessert. Durchgängig alle Lebensmittelhändler und Drogerieketten bieten heute eine breite Range an veganen Alternativen und kennzeichnen bzw. platzieren diese Produkte sehr prominent im Laden. Damit verringert sich die Nachfrage in den rein veganen Läden und Onlineshops und die Wirtschaftlichkeit muss unter den geänderten Rahmenbedingungen neu auf den Prüfstand gestellt werden, was in letzter Konsequenz auch die Aufgabe von Standorten zur Folge haben kann.

Fakt: Wir haben unsere Firma sehr frühzeitig auf diese neuen Entwicklungen im Handel eingestellt und uns auf die Entwicklung und den Vertrieb unserer inzwischen 160 Veganz Markenprodukte im Lebensmitteleinzelhandel fokussiert. Hier sind wir innerhalb kürzester Zeit zum Marktführer avanciert und verkaufen unsere Produkte aktuell in >7.000 Stores in Europa, Tendenz weiter steigend.

Wir ziehen aus den letzten Jahren eine positive Bilanz und sehen uns für die zukünftige, weiterhin auf Wachstum ausgerichtete Entwicklung der Veggie Produktkategorien im Handel, sehr gut gerüstet.”