NORMA baut ZEROMEAT-Sortiment weiter aus

© obs/NORMA

Bei NORMA kommen Vegetarier, Veganer und Flexitarier jetzt mit ZEROMEAT noch mehr auf ihre Kosten. Die Produkte aus Erbsenprotein kommen jetzt in drei neuen Formen ins NORMA-Kühlregal: “Vegetarisches Pulled”, “Vegetarische Burger” und “Veganes Kebab”.

Das neue Veggie-Sortiment “Pulled” und “Kebab” von NORMA gibt’s jeweils in der 170-Gramm-Packung für 2,41 Euro. Für die zwei Burger-Patties mit einem Gesamtgewicht von 227 Gramm zahlen die Fans der fleischlosen Ernährung den gleichen Preis.

Kein Fleisch, besonders regional und umweltschonend verpackt

Dabei wird nicht nur auf Fleisch verzichtet, das in der Produktion viele Ressourcen verbraucht. Die ZEROMEAT-Palette kommt auch ohne Soja oder Palmfett aus. Die umweltschonendere Alternative – die Erbsen – werden zu 90 Prozent in Deutschland in traditioneller Mehrfelderwirtschaft angebaut.

In der innovativen Bowl-Verpackung lässt sich das Material nun noch leichter dem umweltschonenden Recycling zuführen. Folie und Pappschale sind rückstandslos voneinander zu trennen und ermöglichen so mühelos ein korrektes Entsorgen. Damit ist ZEROMEAT nicht nur eine günstige und ressourcenschonende Fleisch-Alternative im Kühlregal, die Veganer, Vegetarier und Flexitarier anspricht. Auch umweltbewusste Fleisch-Fans, die mal was Neues ausprobieren wollen, können jetzt beherzt zugreifen.