AAK und Vista Foods bündeln ihre Kräfte, um die Nachfrage nach pflanzlichem Fleisch in Indien zu decken



© AAK AB

AAK, Indiens führender Hersteller von Spezialölen und -fetten, hat eine neue Partnerschaft mit Vista Processed Foods Pvt Ltd, Teil der OSI-Gruppe, angekündigt, um die wachsende Nachfrage des Landes nach pflanzlichen Fleischalternativen zu decken.

Schätzungen zufolge sind bis zu 29 % der Menschen in Indien Vegetarier. Auch das Interesse an Veganismus und Flexitarismus wächst, vor allem durch gesundheits- und umweltbewusste Millennials. Der indische Markt für Fleischalternativen steckt noch in den Kinderschuhen, aber die kommerzielle Akzeptanz beschleunigt sich, da pflanzliche Optionen in Schnellrestaurants (QSR) und online immer häufiger angeboten werden. Im Jahr 2019 fand eine Ipsos-Studie heraus, dass 63 % der Inder bereit wären, einen pflanzlichen Fleischersatz zu auszuprobieren.

Letztes Jahr ging AAK eine Partnerschaft mit dem Good Food Institute India ein, um den vielversprechenden indischen Markt für pflanzliche Fleisch- und Milchalternativen voranzutreiben. Nachdem Vista Processed Foods an einer Sitzung der AAK ACADEMY teilgenommen hatte, vereinbarten die beiden Unternehmen eine neue Partnerschaft. Die Zusammenarbeit umfasst die Entwicklung einer Vielzahl verschiedener pflanzlicher Proteinprodukte, die den Geschmacks- und Texturanforderungen des indischen Marktes entsprechen.

Dheeraj Talreja, Präsident von AAK, kommentiert: “Wie überall auf der Welt sind die indischen Verbraucher zunehmend besorgt über den Klimawandel, den Tierschutz und die Gesundheit, was die Nachfrage nach pflanzlichen Alternativen zu Fleisch anheizt. Wir freuen uns über die Möglichkeit, mit Vista Foods zusammenzuarbeiten, um großartig schmeckende Produkte zu entwickeln, die mit Liebe für Menschen, Pflanzen und den Planeten hergestellt werden.”

“Dies ist eine zeitgemäße Partnerschaft aus mehreren Gründen. Die COVID-19-Krise hat den Fokus der Verbraucher auf die Gesundheit erhöht und sie vorsichtiger im Umgang mit Lebensmitteln werden lassen, wobei insbesondere Millennials auf eine bessere, nachhaltigere Lebensmittelauswahl achten”, ergänzt Bhupinder Singh, CEO von Vista Processed Foods. “Gleichzeitig ist Proteinmangel in Indien ein ernstes Problem und es besteht die Notwendigkeit, den Verbrauchern zusätzliche, tierfrei Proteinquellen anzubieten. Der indische Markt für pflanzliche Lebensmittel wächst und wir sind zuversichtlich, dass diese einzigartige Zusammenarbeit mit AAK dazu beitragen wird, ihn zu beschleunigen.”

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address