Aleph Farms schließt Serie B-Finanzierungsrunde über 105 Mio. USD ab



Voiced by Amazon Polly

© Aleph Farms

Aleph Farms, das Laborfleischunternehmen, das Steaks direkt aus nicht gentechnisch veränderten tierischen Zellen züchtet, hat den Abschluss einer Serie-B-Finanzierungsrunde im Wert von 105 Millionen USD bekannt gegeben. Die Finanzierungsrunde wurde vom Growth Fund von L Catterton, dem größten weltweit tätigen Private-Equity-Unternehmen für Konsumgüter und DisruptAD, einer der größten Venture-Plattformen im Nahen Osten, geleitet.

Außerdem beteiligten sich Skyviews Life Science sowie ein Konsortium führender globaler Lebensmittel- und Fleischunternehmen wie Thai Union, BRF und CJ CheilJedang daran. Auch bestehende Investoren, darunter VisVires New Protein, Strauss Group, Cargill, Peregrine Ventures und CPT Capital, waren Teil der Finanzierungsrunde. Bislang konnte Aleph Farms mehr als 118 Millionen USD aufbringen.

Das Unternehmen wird die Mittel für die Umsetzung seiner Pläne zur weltweiten Vermarktung von In-vitro-Rindersteaks sowie zur Erweiterung seines Produktangebots einsetzen. Zu den kurzfristigen Meilensteinen gehören die Ausweitung der Produktion, das internationale Wachstum und der Ausbau der Produktlinien und der Technologieplattform. Das Unternehmen arbeitet derzeit mit den Aufsichtsbehörden an seinen Plänen für den Markteintritt.

© Aleph Farms

Die Investition von DisruptAD in Aleph Farms wird auch dazu beitragen, Abu Dhabis langfristigen Fokus auf die Widerstandsfähigkeit im Bereich Nahrungsmitteln zu stärken.  Als strategischer Partner von DisruptAD wird Aleph Farms die Möglichkeit der Einrichtung einer Produktionsstätte in Abu Dhabi prüfen, um seine In-vitro-Fleischprodukte in den VAE und den Mitgliedsstaaten des Golfkooperationsrats (GCC) anzubieten.

„Wir freuen uns, unsere Beziehungen zu den bestehenden Partnern auszubauen und begrüßen ausgewählte neue Investoren in dieser Finanzierungsrunde”, erklärte Didier Toubia, Mitgründer und CEO von Aleph Farms. „Dieses zusätzliche Kapital von erstklassigen Partnern mit beispielloser Erfahrung und Expertise bringt uns unserem Ziel, allen Menschen jederzeit und überall einen sicheren und bedingungslosen Zugang zu hochwertiger Ernährung zu bieten, wesentlich näher. Wir sehen unsere Investoren als Partner für den Aufbau dieser neuen Art von Fleisch, und es war für uns von entscheidender Bedeutung, dass sie unser tiefgreifendes Engagement für die Verbesserung der Nachhaltigkeit unserer weltweiten Nahrungsmittelsysteme teilen.”

Aleph Farms’ Führungsteam: Shulamit Levenberg, Didier Toubia und Dr. Neta Lavon (credit: Rami Shalosh)

Michael Farello, Managing Partner beim Growth Fund von L Catterton, erklärte: „Mit In-vitro-Ganzmuskel-Steaks, einer optimierten Plattform für Kostenparität im großen Maßstab und einem weltweiten Partnerschaftsnetzwerk mit den größten Fleischproduzenten der Welt hat sich Aleph Farms als führendes Kulturfleischunternehmen profiliert, das seinen Markteintritt vorbereitet. Wir freuen uns, diesen Erfolg bei der Vorbereitung auf den globalen Markteintritt zu unterstützen, und wir freuen uns auch darauf, unsere bedeutende Expertise in Lebensmitteln und nachhaltigen Unternehmen zu nutzen, die den Bedürfnissen des sich wandelnden Verbrauchers und einer sich wandelnden Welt gerecht werden.”

Mansour AlMulla begrüßte Aleph Farms im Namen von DisruptAD als seinen ersten Partner mit Sitz in Israel und erklärte: „Unsere Partnerschaft mit Aleph Farms untermauert unseren langfristigen Wunsch, Technologiepioniere und führende Köpfe für Veränderungen, die die Technologien der Zukunft entwickeln, zu unterstützen.”

Aleph Farms züchtet Rindersteaks aus nicht gentechnisch veränderten Zellen, die von einer lebenden Kuh isoliert werden, ohne das Tier dabei zu schädigen und mit deutlich reduzierten Auswirkungen auf die Umwelt. Das Unternehmen wurde 2017 von Didier Toubia, dem Kitchen Hub der Strauss Group und Professor Shulamit Levenberg von der Fakultät für Biomedizinische Technik am Technion – Israel Institute of Technology gemeinsam gegründet. Die Serie-A-Finanzierungsrunde des Unternehmens wurde von VisVires New Protein unter Beteiligung von Peregrine Ventures und Strauss Group sowie anderen führenden weltweit tätigen Lebensmittel- und Fleischunternehmen wie Cargill und M-Industry geleitet. Weitere Informationen finden Sie auf www.aleph-farms.com.

Top Themen




mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address