„Die neue Lust auf Fleisch aus Pflanzen“: Rügenwalder Mühle startet reichweitenstarke Image-Kampagne

© Rügenwalder Mühle

Grüne Sojafelder, knackige Erbsenschoten und goldgelber Weizen – mit ihrem neuen Imagespot nimmt die Rügenwalder Mühle die Zuschauer mit in die Welt der pflanzlichen Proteine und macht Lust auf Fleisch aus Pflanzen. Mit starker Bildsprache zeigt der 45-Sekünder wie wertvoll Soja, Weizen und Erbsen als Proteinliefernaten sind, welche leckere Produktvielfalt aus Pflanzen möglich ist und wie wichtig pflanzliche Proteine für den Klimaschutz sind.

Der Spot nimmt die Zuschauer sprichwörtlich mit auf eine Reise über Felder bis hin zum Esstisch, der die Abwechslung des vegetarischen / veganen Sortiments der Rügenwalder Mühle widerspiegelt und an dem jeder eine leckere Alternative zu Fleisch findet – egal ob Schnitzel oder Wurstbrot.

„Mit der neuen Kampagne möchten wir noch mehr Lust auf Fleisch aus Pflanzen machen“, erklärt Godo Röben, Mitglied der Geschäftleitung Marketing der Rügenwalder Mühle. „Wir haben damals den Trend früh erkannt und sind inzwischen am Markt voll etabliert. Dennoch möchten wir mit den Spots Verbraucher zum Probieren anregen und die Vielfalt des Sortiments verdeutlichen, ohne Vorschriften zu machen. Der Spot soll einfach dazu anregen, auch mal zu Alternativen zu greifen.“

Der Spot läuft sowohl im öffentlich-rechtlichen TV auf ARD und ZDF als auch auf dem Privatsender RTL zur Pre-Time. Zusätzlich wird der Spot von Oktober bis Dezember im Kino auf rund 3.300 Leinwänden zu sehen sein und macht so rund 20 Millionen Kontakten Lust auf Fleisch aus Pflanzen.

Begleitet wird die Kampagne durch umfassende Maßnahmen auf den Social Media Kanälen YouTube, Instagram und Facebook.