• Anzeige
  • Spoontainable launcht den Twirly



    © Spoontainable

    Essbare Löffel waren erst der Anfang. Mit den Spoonies bietet Spoontainable seit 2019 eine nachhaltige und essbare Alternative für Löffel. Doch nicht nur Löffel aus Kunststoff oder Bioplastik belasten die Umwelt, jedes Jahr werden in Europa 200 Milliarden Rührstäbchen für das Umrühren von Kaffee, Tee oder anderen Heißgetränken aus Kunststoff oder Holz konsumiert und nach nur einmaligem Gebrauch entsorgt. 200 Milliarden zu viel, finden die Gründerinnen Julia Piechotta und Amelie Vermeer und haben deshalb den Twirly entwickelt, ein essbares Rührstäbchen.

    © Spoontainable

    „Unser Twirly ist perfekt zum Verrühren von Kaffee, Tee oder anderen Heißgetränken und kann danach einfach mitgegessen werden. Mit dem Twirly gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung plastikfreien Konsum und verfolgen damit den zero-waste Ansatz, um unsere Umwelt weniger zu belasten”, sagt Julia Piechotta.

    Produktneuheit beim Kampf gegen Plastik

    Der Twirly besteht, wie auch der Spoonie choc, aus geretteten Kakaoschalen, die zu Fasern weiterverarbeitet werden. Dadurch kann Spoontainable die wertvollen Ressourcen, die bei der Schokoladenproduktion zurückbleiben aufwerten und sinnvoll als Plastik- oder Holzalternative einsetzen. Der Twirly ist Zwei in Einem. Als Rührstäbchen für Heißgetränke kann er nach dem Umrühren einfach mitgegessen werden, ist sogar vegan und glutenfrei. Auch beim Twirly gleicht Spoontainable alle bei der Herstellung und im Vertrieb entstehenden CO2-Emissionen aus. Damit ist der Twirly ein weiterer Superstar für die to go Branche und zeigt, wie leicht ein nachhaltiger Konsum durch kleine Veränderungen aussehen kann.

    © Spoontainable

    Regionale Cafés in der Pilotphase

    Gleich zu Beginn des Launches hat sich Spoontainable mit dem Eiscafé ok kool aus dem Stadtteil Wieblingen in Heidelberg zusammengetan. Der Hotspot für Kaffee- und Eisliebhaber testet die Twirlys in der Anfangsphase und setzt damit ein klares Zeichen für Nachhaltigkeit. Denn auch die Spoonies sind bereits im trendigen Eiscafé zu finden. Gemeinsam zeigen die Startups, dass Synergien in der Rhein-Neckar Region genutzt und ausgebaut werden sollten. In Heidelberg testen außerdem das Eiscafé Frau Bolle, die Chocolaterie St. Anna No.1 und die Rada Atelier Coffee Bar und Rösterei die essbaren Rührstäbchen. Auch außerhalb von Baden-Württemberg kommen die Twirlys bereits zum Einsatz, wie im Café La Maison Bett&Bike aus Brandenburg.

    Auf der Webseite www.spoontainable.com haben Interessierte die Möglichkeit, Proben anzufordern und die Twirlys zu bestellen. Twirly ist übrigens die Ableitung aus dem englischen Wort to twirl und steht für verrühren.

    Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address