Clean Meat, Zellkultur- & Biotechnologie

Finnische Startup Onego Bio Ltd. erhält eine Startfinanzierung in Höhe von 10 Mio. EUR

Onego Bio tierfreies Eiweiß
© Onego Bio / Timo Kauppila

Onego Bio Ltd. ist ein Spin-off-Unternehmen für zelluläre Landwirtschaft des Technischen Forschungszentrums VTT in Finnland, das sich auf tierfreies Eiklarprotein spezialisiert hat

Das finnische Biotech-Startup Onego Bio Ltd hat den erfolgreichen Abschluss einer 10-Millionen-Euro-Seed-Runde bekannt gegeben, an der sich die Risikokapitalgeber Agronomics Limited und Maki VC beteiligt haben. Die Technologie von Onego Bio, die am VTT in Finnland entwickelt und erforscht wurde, ermöglicht die Herstellung von “Bioalbumen” mit Mitteln der zellulären Landwirtschaft.

Bioalbumen ist ein tierfreies Eiprotein, das mit einem speziellen Präzisionsfermentationsverfahren hergestellt wird, das identisches Eiklarprotein ohne den Einsatz von Tieren erzeugt.

Das Unternehmen geht davon aus, dass die Nachfrage nach tierfreiem Eiklarprotein weltweit steigen wird, da die intensive Tierhaltung viele Umweltrisiken mit sich bringt, z.B. übermäßige Landnutzung, Treibhausgasemissionen, Wasserknappheit und das Risiko globaler Pandemien.

“Wir möchten VTT und unseren Investoren dafür danken, dass sie eine Technologie unterstützen, die Teil einer größeren Entwicklung ist, die die Sichtweise der Menschen auf alternative Wege der Nahrungsmittelerzeugung verändert. Die Zeit ist reif, diese Technologie auszugliedern und mit der Herstellung unseres Produkts zu beginnen, denn die Verbraucher sind mittlerweile offener dafür, Produkte zu probieren, die nicht von Tieren stammen”, sagt Maija Itkonen, CEO von Onego Bio Ltd.

Maija Itkonen, CEO von Onego Bio Ltd.
Maija Itkonen © Onego Bio / Timo Kauppila

Die weltweite Eierproduktion hat sich in den letzten 20 Jahren fast verdoppelt und wird bis 2030 voraussichtlich 138 Millionen Tonnen erreichen. Am VTT hat das Team ein sicheres, nachhaltiges und kosteneffizientes zelluläres Landwirtschaftsverfahren zur Herstellung von Ovalbumin, dem am häufigsten vorkommenden Eiweißprotein, entwickelt. Dieses biotechnologische Verfahren, das auf der Nutzung der Mikroflora Trichoderma reesei für die Proteinproduktion mit Hilfe von Wasser, Zucker und bestimmten Mineralien beruht, kann erhebliche ökologische Verbesserungen bei der Eiklarproduktion bewirken. Das Team glaubt, dass die gewählte Technologie aufgrund ihrer Effizienz und Produktivität überlegen ist.

Bei der zellulären Landwirtschaft werden Mikroorganismen und Bioreaktoren anstelle der traditionellen Tierhaltung eingesetzt. Die Methode kann mit der Bierherstellung verglichen werden, bei der Mikroorganismen mit Zucker gefüttert werden, um Alkohol zu produzieren.

“Die Labors und technischen Teams des VTT verfügen über Spitzen-Know-how, um wirklich neue Innovationen zu entwickeln. Wir werden weiterhin mit ihnen an den wissenschaftlichen Aspekten arbeiten und uns gleichzeitig zusammen mit unseren Investoren auf die Kommerzialisierung der Technologie konzentrieren”, so Itkonen weiter.

Onego Bio Ltd. wird sich in den kommenden Jahren auf den Aufbau seiner Pilotproduktion in Finnland und den Erwerb der erforderlichen kommerziellen Zulassungen für sein erstes Produkt, ein tierfreies Bioalbumenpulver, konzentrieren. Das Produkt soll zunächst in den Vereinigten Staaten vermarktet werden, wo die gesetzlichen Rahmenbedingungen einen schnelleren Markteintritt ermöglichen.

onego bio logo
© Onego Bio

Onego Bio Ltd. plant, das Produkt als Lebensmittelzutat für die Back- und Süßwarenindustrie sowie als Proteinergänzung für Fitnessprodukte zu vermarkten und später mit eigenen Markenprodukten zum Backen und Kochen auf den Verbrauchermarkt zu kommen.

“Wir haben eine große Mission: Wir wollen Eier neu denken und den Menschen Zugang zu einer köstlichen, gesunden und tierfreien Alternative verschaffen. Eiklar ist ein intelligenter Ausgangspunkt für die nächste Stufe der Proteine. Aufgrund seiner einzigartigen funktionellen Eigenschaften wie Gelieren, Schäumen, Binden und Emulgieren ist Eiklar nur schwer durch alternative Zutaten zu ersetzen. In vielen Anwendungen ist Ei die letzte Grenze, bevor völlig tierfreie Endprodukte hergestellt werden können”, sagt Itkonen.

“Wir sind sehr beeindruckt von den Fähigkeiten des Onego-Teams, seinem Hintergrund und seiner Vision für das Unternehmen. Mit ihrer Technologie haben sie das Potenzial, Bioalbumin in industriellem Maßstab und zu einem Preis zu produzieren, der mit der konventionellen Eiproduktion konkurrieren kann, was große Auswirkungen auf die Umwelt und den Tierschutz hat. Die Produktion von Eiklar hat einen riesigen adressierbaren Gesamtmarkt und es besteht die Notwendigkeit, Präzisionsfermentationswerkzeuge einzusetzen, um die Nachfrage auf nachhaltige Weise zu befriedigen. Wir freuen uns darauf zu sehen, was sie erreichen können”, sagt Jim Mellon, Executive Director von Agronomics.

jim mellon
Jim Mellon © Jim Mellon / Fruitful Publications

Es wird prognostiziert, dass die Lebensmittelproduktion auf der Grundlage der zellulären Landwirtschaft zu einem disruptiven Wandel des gesamten Lebensmittelsystems führen wird. Die Technologie würde sich nicht nur positiv auf die Umwelt auswirken, sondern auch die Belastung durch Antibiotika verringern und zur globalen Gesundheit beitragen, indem sie die Übertragung von Infektionskrankheiten wie der Vogelgrippe auf den Menschen verhindert.

“VTT verfügt über Weltklasse-Know-how im Bereich der zellulären Landwirtschaft und der mikrobiellen Proteinproduktion”, sagt Tua Huomo, Executive Vice President, VTT. “In Finnland gibt es großartige Unternehmen, die an anderen Bereichen der zellulären Landwirtschaft arbeiten und jetzt ist es an der Zeit, die Messlatte hoch zu legen und auch für Proteine, die traditionell von Tieren stammen, eine Position einzunehmen. Diese Aktion wird hoffentlich als einer der großen Meilensteine auf dem Weg zu einem nachhaltigeren und gesünderen Lebensmittelsystem in Erinnerung bleiben.”

Das Projekt war Teil von VTT LaunchPad, einem wissenschaftsbasierten Spin-off-Inkubator, in dem VTT-Forscher und -Technologen mit den besten Geschäftsleuten und Investoren zusammengebracht werden, um die Industrie zu erneuern. VTT LaunchPad unterstützt Gründerteams bei der Entwicklung von VTT-eigenen geistigen Eigentumsrechten zu finanzierbaren Spin-off-Unternehmen.

Weitere Informationen unter www.onego.bio.

 

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!