• Wilk erhält US-Patent für Methoden und Systeme zur zellbasierten Milchproduktion



    zellbasierte milch
    © Tatyana Sidyukova – stock.adobe.com

    Israelisches Bio-FoodTech-Unternehmen erhält Patentgenehmigung für Verfahren und Technologien, die für die In-Vitro-Milchproduktion erforderlich sind

    Wilk, ein Unternehmen, das authentische, zellbasierte menschliche und tierische Milch und Milchbestandteile entwickelt, hat bekannt gegeben, dass es vom US-Patent- und Markenamt in den USA die Patentgenehmigung für Methoden und Systeme für die In-Vitro-Milchproduktion erhalten hat, was das Unternehmen zum exklusiven Patentinhaber für Forschungsmethoden und Technologien für die Produktion von kultivierter Milch und Muttermilch macht.

    Wilk entwickelt industrielle Verfahren zur Herstellung von menschlicher und tierischer Milch aus milchproduzierenden Brustzellen. Seine Technologie ermöglicht die nachhaltige und kosteneffiziente Herstellung von echter Kulturmilch – mit all ihren Bestandteilen und Zutaten – auf eine Weise, die die Treibhausgasemissionen reduziert, die natürlichen Ressourcen schont und die Lebensqualität der Tiere insgesamt verbessert.

    labor von wilk
    © WILK TECHNOLOGIES LTD.

    Das Patent deckt die für diese Verfahren erforderlichen Methoden und Systeme ab. Zu den Vorteilen, die sich daraus ergeben, gehören die erstmalige Möglichkeit, echte Milch ohne Tiere zu produzieren, echte Muttermilch aus menschlichen Brustzellen sowie Systeme und Verfahren, die die Trennung der Milchbestandteile von den kultivierten Zellen auf eine Weise vereinfachen, die die Effizienz maximiert.

    “Wir freuen uns sehr über die Erteilung dieser Patentgenehmigung, die den Höhepunkt jahrelanger intensiver Investitionen in Forschung und Entwicklung darstellt und das Vertrauen in Wilks Verfahren zur Herstellung von Milch aus kultivierten Zellen unterstreicht”, sagte Tomer Aizen, CEO von Wilk. “Dies wird dazu beitragen, unseren Ruf als führendes Unternehmen auf dem Gebiet der zellbasierten Milchproduktion weiter zu festigen und bringt uns gleichzeitig einen Schritt näher an das ultimative Ziel, die Milchindustrie zu revolutionieren.”

    Das Wilk-Team
    Das Wilk-Team © WILK TECHNOLOGIES LTD.

    Das Patent bietet den erforderlichen langfristigen Schutz und stärkt das geistige Eigentum und die IP-Schutzsysteme von Wilk. Das Unternehmen reicht weitere Patentanträge ein, darunter einen für Methoden zur Steigerung der Milchproduktion in einem kultivierten System. Die Details des jetztigen Antrags konzentrieren sich auf Methoden zur Züchtung von Zellen in einer Kultur und zur Überwindung der Faktoren, die derzeit die Sekretionsmenge begrenzen, um die erhöhte Produktion wesentlicher Milchbestandteile zu erleichtern.

    Da die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des Unternehmens bei der Entwicklung von Zellkulturen mit erhöhter Ausbeute aller Milchbestandteile weiter voranschreiten, plant Wilk für die Zukunft die Produktion sowohl von regulärer Kulturmilch als auch von speziell kultivierter menschlicher Muttermilch, die die Hauptbestandteile enthält, die die Gesundheit und Entwicklung von Säuglingen fördern.

    Weitere Informationen unter www.wilkismilk.com.

  • Top Themen





    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.


    Klicken Sie hier, um vegconomist zu Ihrem Adressbuch hinzuzufügen und sicherzustellen, dass unsere E-Mails Ihren Posteingang erreichen!


    Hilfe: Ich erhalte keine E-Mails von vegconomist

    Invalid email address
  • Interviews

    mehr Interviews