Fashion & Beauty

Neosilk Kollagen von PolyNeo erhält Zertifizierung als VEGAN V-MARK Produkt

polyneo logo
© PolyNeo GmbH

In zahlreichen Kosmetik- und Hautpflegeprodukten wird das Typ 1 Kollagen Neosilk von PolyNeo bereits eingesetzt und soll laut Hersteller für eine optimale Hautverträglichkeit sollen. Im Juli erhielt Neosilk die vegane Produktzertifizierung nach dem weltweit anerkannten V-MARK Standard.

Die Nutzbarmachung tierischen Kollagens außerhalb des lebenden Organismus ist für die Kosmetikindustrie eine wichtige Errungenschaft des späten 20. Jahrhunderts. Feuchtigkeitsspendende und faltenreduzierende Kosmetik- und Hautpflegeprodukte mit natürlichem Kollagen sind seither bei Verbrauchern besonders beliebt.

Gewonnen wird die beliebte Anti-Aging-Zutat heute überwiegend aus Schlachtabfällen von Schwein und Rind. Aus dieser Herkunft ergibt sich jedoch zunehmend ein Problem für die Hersteller innovativer Pflegeprodukte. In den letzten Jahren steigt auch im Bereich der Kosmetik die Nachfrage nach veganen Produkten. Gerade die heranwachsenden Generationen von Konsumentinnen und Konsumenten sind an tierfreier Wellness und Beauty stark interessiert. Mehr als 1,5 Mio. Deutsche bezeichnen sich heute bereits als Veganer – Tendenz stark steigend (Quelle: Allensbacher Markt- und Werbeträger-Analyse).

polyneo vegan zertifikat
© PolyNeo GmbH

Bei Neosilk nutzt PolyNeo ein Verfahren zur Kollagengewinnung, das im Gegensatz zu konventionellen Methoden auf den Einsatz tierischer Grundstoffe verzichtet. Trotzdem handelt es sich im Ergebnis um ein Biotech-Kollagen, bestehend aus der alfa-1-Kette des menschlichen Typ-1-Kollagens. Seiner Homogenität zum menschlichen Kollagen verdankt Neosilk seine vielfältigen positiven Eigenschaften. So ist Neosilk maximal hypoallergen und optimal hautverträglich. Das Neosilk Kollagen wird durch einfache Extraktion mit destilliertem Wasser aus Naturseidefasern gewonnen. Das gesamte Verfahren und das auf diesem Wege gewonnene Kollagen wurden Anfang Juli 2022, nach umfassender Prüfung, von der Zertifizierungsstelle V-MARK als vegan zertifiziert.

Als Teil des Zertifizierungsverfahrens wurde Neosilk aufwendigen Laboruntersuchungen unterzogen. Hierin wurde bestätigt, dass Neosilk keine DNA tierischen Ursprungs enthält. Darüber hinaus konnte der Nachweis erbracht werden, dass im Rahmen des Verfahrens zur Gewinnung der Seide kein Lebewesen zu Schaden kommt. Auch wird kein Tier in einer Art genutzt, die nicht seinem natürlichen Lebenszyklus entspricht oder es aus seiner natürlichen Umgebung entfernt.

„Mit der VEGAN-Zertifizierung eröffnet sich für Produkte mit Neosilk Kollagen der wachsende Markt veganer oder zumindest auf das Tierwohl bedachter Konsumentinnen und Konsumenten“, erklärt Eduard Albrecht, Geschäftsführer der PolyNeo GmbH. „Im Gegensatz zu anderen als vegan beworbenen Kollagen-Produkten handelt es sich bei Neosilk um ein echtes Kollagen, mit all dessen positiven Eigenschaften.“

Weitere Informationen auf www.polyneo.eu/index.php/de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!