Food & Beverage

Internorga 2022: vly foods und WMF präsentieren gemeinsam innovative Milchalternativen

vly foods barista
© Fitchgallery

vly startet Kooperation mit WMF und bietet die Barista nun auch in 4 Liter Bag-in-Box an.

Das Berliner Food-Startup vly ist dieses Jahr erstmalig auf der INTERNORGA 2022 und bietet den Besuchern die perfekte Kaffee-Experience. Anfang 2018 haben sich die drei Gründer Moritz Braunwarth, Nicolas Hartmann und Niklas Katter zusammengetan und vly gegründet. Das Food Start-Up entwickelt und forscht seitdem im eigenen Lab in Berlin und verändert die Lebensmittelindustrie mit pflanzlichen Proteinen.

vly’s Mission ist es, Menschen zu ermöglichen, mit gesunden Lebensmitteln ihr volles Potential zu entfalten – durch die Entwicklung der gesündesten Milchalternativen, die gleichzeitig durch ihren leckeren Geschmack überzeugen. Pflanzenprotein ist schon lange keine Seltenheit mehr, wenn es um Food-Innovationen geht. Für vly liegt die Chance und gleichzeitig die Herausforderung darin, Menschen zu inspirieren, pflanzliche Lebensmittel zu probieren.

“Nur mit mit Produkten, die durch einen sehr guten Geschmack und gleichzeitig hochwertiges Nährwertprofil überzeugen, erreichen wir einen langfristigen Wandel zu einer pflanzlichen Ernährung”, sagt Nicolas Hartmann, Co-Founder von vly. Aus diesem Grund investiert vly viel Energie und Zeit in die einzigartige Produktentwicklung und forscht kontinuierlich an neuen und bestehenden Produkten weiter, um deren Geschmack zu optimieren und sie auf den neuesten Stand der Wissenschaft zu bringen.

vly und wmf
© VF Nutrition GmbH

Mit den neuen 4 Liter Bag-in-Box ist die vly Barista die erste vegane Milchalternative, die gemeinsam mit dem integriertem WMF Connector angeboten wird. Somit lässt sich die vly Barista unkompliziert an jede WMF Professional Maschine anschließen, welche über einen WMF Connector verfügt.

Die vly Barista besticht durch ihre Cremigkeit und den perfekten Schaum, dank das hochwertig verarbeiteten Proteins. Doch damit nicht genug – der neutrale Geschmack passt zu jeder Kaffeebohne und Röstung und das hochwertige Nährwertprofil reguliert außerdem den Blutzuckerspiegel.

vly hat zuletzt in der österreichischen Start-Up Show “2 Minuten 2 Millionen” begeistern können und Daniel Zech mit einem Investment von 1.5 Millionen Euro gewinnen können. Das Start-Up steckt voller Ideen und hat die Möglichkeiten, die vly bietet, noch lange nicht ausgeschöpft. Zusätzlich zu den unterschiedlichen Sorten an Milchalternativen hat vly bereits einen Kakaodrink gelauncht. Neben dem Kakaodrink werden im Sommer weitere Geschmacksrichtungen erhältlich sein.

Weitere Produkte, wie Joghurtalternativen, sind bereits in den letzten Produktionsschritten und auch noch für dieses Jahr geplant. Weitere Informationen zu vly finden Sie unter www.vlyfoods.com.

 

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!