Food & Beverage

Das Berliner Food-Startup vly erhält Investment-Deal von Daniel Zech in der Puls 4 Show “2 Minuten 2 Millionen”

vly bei 2 minuten 2 millionen
© PULS 4 / Gerry Frank

Mit Herzblut, 100% Geschmack und hochwertigem Nährwertprofil in den österreichischen Markt. 

Anfang 2018 haben sich die drei Gründer Moritz Braunwarth, Nicolas Hartmann und Niklas Katter zusammengetan und vly gegründet. Das Food-Startup entwickelt und forscht seitdem im eigenen Lab in Berlin und verändert so die Lebensmittelindustrie. vly verfolgt die Mission, Menschen dabei zu unterstützen, das beste Potential aus sich herauszuholen – durch die Entwicklung der gesündesten Milchalternativen, die gleichzeitig durch ihren leckeren Geschmack überzeugen.

“Während viele traditionelle Lebensmittel-Entwicklungen jahrelang auf die perfekte, einzigartige Sorte hinarbeiten, verfolgen wir mit vly anstelle von Perfektion eine “never stop learning” Haltung. Statt sich immer wieder neuen Produkten zu widmen, forschen wir auch an bestehenden Versionen weiter und versuchen sie an den neuesten Stand der Wissenschaft anzupassen”, sagt Nicolas Hartmann, Co-Founder von vly und verantwortlich für den Bereich R&D.

In Deutschland ist vly bereits in über 8000 Supermärkten. Nun will die junge Foodbrand in das europäische Umland expandieren und konnte nun auch in der österreichischen Startup-Show “2 Minuten 2 Millionen” überzeugen. Die erfolgreiche Puls 4-Show strahlt aktuell die 9. Staffel aus.

vly foods gründer
v.l.n.r.: Co-Founder Niklas Katter und Nicolas Hartmann © PULS 4 / Gerry Frank

Investition: Wer ist dabei?

 Die Produkte & und die Mission von vly konnte alle Investoren begeistern. “Uns ist bewusst, dass unsere Bewertung höher ist gegenüber anderen Startups. Wir sind im Vergleich aber einfach schon länger am Markt und konnten so bereits höhere Umsätze als andere Startups am Markt erzielen”, erklärt Niklas Katter, Co-Founder von vly.  

Für den erfolgreichen Aufbau der Marke und den bisherigen Markteintritt gab es entsprechend großes Lob der Investoren. In dem deutschen Format “Die Höhle der Löwen” hat es damals für vly nicht geklappt. Bei “2 Minuten 2 Millionen” konnten Nicolas Hartmann und Niklas Katter den erfolgreichen SevenVentures Investor Daniel Zech überzeugen.

vly foods produkte
© PULS 4 / Gerry Frank

Die Nachfrage an veganen Lebensmitteln steigt weiter

Der Markt für alternative Lebensmittelprodukte boomt – Tendenz steigend. Was früher noch Öko-Nische war, ist jetzt Lifestyle. Aufgrund dieser Entwicklung sind Konsumenten deutlich offener, in die neue Geschmackswelt einzutauchen. Und auch in Österreich ist der Trend zur veganen Ernährung nicht mehr aufzuhalten. 

Weitere Produkte von vly werden in 2022 folgen und das Forschungs & Entwicklungs Team befindet sich bereits in weiteren Produktionsprozessen. Mit jedem Forschungsdurchbruch werden die Versionen optimiert. Aus 1.0 wurde step by step 2.0 bis hin zu den neuesten 3.0 Varianten. Gemeinsam mit einer Tester-Community werden sensorische Daten aufwendig analysiert und verarbeitet, um so die Produkte im Geschmack zu perfektionieren.

“Auf der Marketing Ebene ist es unsere Herausforderung, die Menschen zu überzeugen, vly zu probieren. Die erste Assoziation bei einer veganen Milchalternative aus Erbsenprotein ist eben nicht direkt 100% Geschmack. Mit einem breit aufgestellten Marketing Expert:innen Team erreichen wir mit unterschiedlichsten Marketing Stunts täglich mehr Menschen”, schließt Niklas Katter.

Weitere Informationen zu vly unter www.vlyfoods.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!