Süßwaren & Snacks

Relaunch für iChoc: Neues Design, neue Sorten, neues Siegel

ichoc schokolade
© Ecofinia GmbH

Wie Milchschokolade, aber ohne Milch – dazu bio, nachhaltig und fair: Seit 2015 will iChoc den Schokomarkt revolutionieren.

Im September kommt die neue iChoc in den Handel: noch fairer dank zertifiziertem Fairtrade-Kakao und mit klimafreundlichem regionalem Rübenzucker statt Rohrzucker aus Brasilien. Wertvolle Zutaten wie Buchweizen und Mandelöl ersetzen in den meisten Sorten den Reisdrink, der zuvor anstelle von Milch verwendet wurde.

„Der Geschmack ist jetzt noch näher am Milchschokoladen-Original, denn die Süße ist dezenter“, sagt Gerrit Wiezoreck, Geschäftsführer des Bochumer Schokoladen-Herstellers EcoFinia, der iChoc produziert.

Fairtrade und frische Farben

Der Kakao stammt aus nachhaltig wirtschaftenden Bio-Kooperativen in der Dominikanischen Republik, mit denen EcoFinia seit Jahrzehnten zusammenarbeitet. „Mit dem Fairtrade-Siegel zeigen wir jetzt auch nach außen, dass wir unsere Partner fair bezahlen, ihre Arbeits- und Lebensbedingungen verbessern möchten“, so Wiezoreck. „Mit unserem eigenen Kakao-Projekt unterstützen wir zudem strukturschwache Anbauregionen.“

ichoc schokolade
© Ecofinia GmbH

Noch augenfälliger als das neue Siegel ist das neue Design von iChoc: Die Schachteln aus FSC-zertifiziertem Karton kommen künftig in frischen Farben mit auffälligen Prints daher. Prominent in Szene gesetzt sind darauf die Zutaten: Sie betonen die inneren Werte der Schokolade – und sorgen für eine klare Sortendifferenzierung im Regal.

„Immer mehr Menschen wollen wissen, was in Lebensmitteln steckt. Und genau das können wir bei iChoc mit dem allerbesten Gewissen zeigen“, so Gerrit Wiezoreck. Auch die Folie ist wie gewohnt bei iChoc komplett plastikfrei: Die Holzfasern für die Zellulose stammen aus kontrolliert nachhaltiger Forstwirtschaft und lassen sich auf dem heimischen Kompost entsorgen.

Süß trifft salzig

Neu hingegen sind zwei Sorten: „White Barista Art“ ist die erste vegane weiße Schokolade mit Espresso-Crisp und einem Hauch von Meersalz. Und „Salty Pretzel“ ist die erste vegane „Milk-like“-Schokolade mit Brezel-Crunch. Beide bedienen nicht nur den Trend zu veganen Süßwaren (pflanzliche Produkteinführungen in diesem Segment legen laut Innova Database im Schnitt um 34 Prozent pro Jahr zu), sondern auch zur Kombination von süß und salzig.

ichoc schokolade
© Ecofinia GmbH

Prominente Unterstützung der „Vegan Game Changer“-Kampagne

Unterstützt wird der Relaunch von Medienarbeit, Printwerbung, Social Ads und einer hochkarätigen Influencer-Kampagne: Die renommierte Buchautorin Lea Green (@leafromveggies) – eine der erfolgreichsten veganen Food-Bloggerinnen Deutschlands – entwickelt Rezepte mit iChoc für Pinterest und Instagram. Und GZSZ-Star Anne Menden, bekennender iChoc-Fan und seit Jahren im Tier- und Umweltschutz aktiv, unterstützt iChoc als offizielle Markenbotschafterin.

Für noch mehr Markenbekanntheit sorgt Pop-Megastar Billie Eilish: Die fünffache Grammy-Preisträgerin präsentiert iChoc als ihre Lieblingsschokolade in den sozialen Medien – und verkauft die Sorte „Classic Style“ als Sonder-Edition in ihrem Online-Shop.

Sprung in den LEH

„Nach dem Bio-Fachhandel und der Drogeriemarktkette dm, wo iChoc bereits seit Jahren vertreten ist, wollen wir iChoc jetzt groß in den konventionellen Handel bringen“, sagt Geschäftsführer Wiezoreck. Die Zeit ist reif: „Mit iChoc lassen sich ethischer Konsum, veganer Lifestyle und Genuss nachhaltig verbinden.“ Für den LEH:

  • 8 Sorten: Classic Style, Almond Orange, Choco Cookie, White Nougat Crisp, Super Nut, White Vanilla, White Barista Art, Salty Pretzel
  • Gewicht und UVP: 1 Tafel à 80 g kostet € 2,29
  • Verpackung: plastikfrei (kompostierbare Zellulose-Folie und FSC-zertifizierter Karton, bedruckt mit ökologischen Farben ohne Mineralöl)
  • Liefereinheit (Handel): Mono Trays, 10 Tafeln à 80 g
  • Einführung: September 2022
  • Zertifikate / USP: Bio, vegan, Fairtrade, plastikfrei, Rainforest Alliance
  • Verkaufsförderung: Printwerbung, Pressearbeit, Internet, Gewinnspiele, Displays
  • Listungsgebiet: Deutschland (Biohandel, dm)

Weitere Informationen auf www.ichoc.de.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!