• Burger King führt pflanzlichen Whopper in Japan ein



    © Burger King Corporation

    Im Vergleich zu vielen westlichen Ländern, kann es in Japan derzeit noch recht schwierig sein, hochwertige Fleischalternativen im Fast-Food-Bereich zu finden. Doch auch in diesem asiatischen Land zeichnet sich unlängst ein Verbrauchertrend zu pflanzlichen Alternativprodukten ab. Burger King Japan kündigte nun an, dass die Fast-Food-Kette für eine begrenzte Zeit landesweit einen neuen pflanzlichen Whopper einführt und testet.

    Burger King hat nach eigener Aussage über zwei Jahre mit der Entwicklung von 100% pflanzlichen Burger-Patties verbracht. Das Endprodukt: Der “Plant-Based Whopper” mit Essiggurken, Zwiebeln, Tomaten, Salat und einem flammgegrillten, pflanzenbasierten Burger-Patty aus Sojabohnen. Der neue Burger soll den Kunden den unverwechselbaren Burger King-Geschmack bieten, den sie kennen und lieben, ist dabei aber gleichzeitig sehr viel umweltfreundlicher, als sein tierisches Pendant.

    Über die vergangenen Monate hat Burger King bereits in vielen anderen Ländern pflanzliche Versionen seiner beliebten Burger gelauncht, wie beispielsweise den fleischfreien Rebel Whopper oder den Impossible Whopper. Der neue Plant-Based Whopper wird nur für eine begrenzte Zeit ab dem 11. Dezember in Japan und zu einem Preis von 590 Yen (5,65 US$) erhältlich sein.

    Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address