Deliveroo Hongkong: Die Nachfrage nach veganen Lebensmitteln in der Stadt steigt

Deliveroo Hongkong
© Deliveroo

Für viele Wirtschaftszweige ist die globale Covid-19-Pandemie mit großen wirtschaftlichen Problemen verbunden. Einer der Gewinner der momentanen Situation ist der Markt für Lebensmittellieferservices. Deliveroo Hongkong, eine Onlineplattform für Lieferservices, hat jüngst neue Daten zu den veränderten Essgewohnheiten der Hongkonger über die vergangenen Monate veröffentlicht. Die Daten zeigen einen deutlichen Anstieg der Bestellungen von veganen Essensoptionen.

Die jüngste Statistik von Anfang Mai zeigt sogar einen Anstieg um ganze 104 % bei veganen Bestellungen im Vergleich zum Vorjahr. Die wachsende Nachfrage nach veganen Menüs hat Deliveroo Hongkong dazu veranlasst, dass Angebot an gesunden und nachhaltigen Angeboten zu erweitern und zu diesem Zweck mehr Partnerschaften mit Restaurants in der ganzen Stadt einzugehen. So möchte die Plattform ihren Verbrauchern zukünftig eine noch größere Vielfalt an pflanzlichen Menüs bieten.

Brian Lo, CEO von Deliveroo Hongkong, sagt dazu: „Es hat nie eine bessere Zeit für gesunde Ernährung in Hongkong gegeben, egal ob sie Veganer sind oder ihnen pflanzliche Menüs einfach nur gut schmecken. Es ist eindeutig, dass die Hongkonger eine Vorliebe für veganes Essen entwickelt haben.“

Die Zahl der Anbieter auf der Plattform, die vegane Optionen zur Verfügung stellen, ist mittlerweile von 80 auf 266 gestiegen. Einer dieser Partner ist beispielsweise der pflanzenbasierte Lieferservice Treehouse, der in Wanchai und Quarry Bay aktiv ist und den Verbrauchern neue und innovative pflanzliche Gerichte bereitstellt.

Der Gründer von Treehouse, Christian Mongendre, sagt dazu Folgendes: „Wir expandieren durch Deliveroo Hongkong und konnten auf diese Weise zwei weitere neue virtuelle Marken schaffen. Die Partnerschaft mit Deliveroo Hongkong war eine hervorragende Möglichkeit, neue Kunden zu erreichen und verschiedene Märkte in anderen aufstrebenden Gebieten auszutesten.“