• Hamburger Start-Up auf Erfolgskurs: UNMILK ist ab sofort in den Coffee Houses von Starbucks Deutschland erhältlich



    © UNMILK

    UNMILK verfolgt seit der Gründung ein klares Ziel: Die Milchwelt mit gesunden pflanzlichen Alternativen auf den Kopf zu stellen. Und diese Vision geht auf denn nur knapp ein Jahr nach der Unternehmensgründung folgten bereits ertragsreiche Listungen in namhaften Drogeriehandelsketten. Nun geht der Erfolg weiter: Ab heute wird es die Protein Shakes von UNMILK deutschlandweit in allen Starbucks Coffee Houses geben.

    Eine perfekte Partnerschaft

    Beim nächsten Besuch in einem Starbucks Coffee House lohnt sich der Blick ins Kühlregal. Denn ab September findet man hier ganz neu die proteinreichen und leckeren ReadyToGoDrinks auf Erbsenproteinbasis von UNMILK in den Sorten Spicy Vanilla und Schoko im Kühlregal der CoffeeHouseKette.

    Starbucks Logo
    © Starbucks Coffee Company

     

    Diese Kooperation ergänzt und erweitert die bestehenden Angebote von Starbucks ideal und spricht zusätzliche Kundengruppen an. Eine WinwinSituation also für beide Kooperationspartner. UNMILK-Gründerin Jennifer Schäfer ist begeistert von der vielversprechenden Chance: „Die Partnerschaft mit Starbucks Deutschland, einer der größten Kaffeemarken weltweit, ist für uns ein großer Meilenstein, um noch mehr Menschen auf unsere Produkte aufmerksam zu machen und von unserer Vision zu überzeugen, pflanzliche Alternativen zum Standard und Kuhmilch zur Alternative zu machen.“

    Auf der Überholspur

    Die Partnerschaft mit Starbucks Deutschland ist ein weiterer Beleg für den Erfolg des jungen Startups UNMILK. Seit der Gründung des Unternehmens im Juli 2020 konnte UNMILK bereits Listungen in den Drogeriemärkten ROSSMANN und MÜLLER erzielen und arbeitet stetig an der Optimierung der Marke und an innovativen Produktneuheiten.

     

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address