Das Good Food Institute gibt Top-Universitäten für Stipendienprogramm bekannt

good-food-institute-1-678x381
© The Good Food Institute
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Das Good Food Institute startete vor kurzem ein mit 3 Millionen US-Dollar dotiertes, wettbewerbsfähiges Stipendienprogramm zur Unterstützung der Open-Source-Forschung von pflanzenbasiertem und kultiviertem Fleisch. Nun wurden die 24 für das Programm ausgewählten Universitäten bekannt gegeben, die aufgrund ihres Potenzial bei der technischen Expertise, den Forschungskapazitäten und den Partnerschaften mit der Privatwirtschaft das Rennen gemacht haben.

© The Good Food Institute

Jeweils die besten 12 Universitäten weltweit wurden für die beiden Bereiche Plant-Based Meat und Clean Meat ausgewählt. Darunter Cornell University (US), McGill University (Canada), Peking University (China), Harvard University (US), KU Leuven (Belgium) und Kyoto University (Japan). Der Executive Director vom Good Food Institute erklärte:”Universitäten können einen großen Einfluss auf diesen Bereich haben. USDA-finanzierte Forschung an der University of Missouri war der Schlüssel für das pflanzliche Fleischunternehmen Beyond Meat. Die Forschung von Dr. Mark Post an der Universität Maastricht führte 2013 zum ersten Clean-F meat-Burger, gefolgt von der Gründung des Clean-F meat-Unternehmens Mosa Meats”.

Mehr Informationen zum Stipendienprogramm finden sie auf der Homepage des Good Food Institute

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)