VeganNation sichert sich 15.000 Morgen Amazonas-Regenwald mit zehnjähriger Nutzungsdauer

Vegan Nation Logo
© VeganNation

VeganNation, eine israelische Organisation, die sich selbst als “globale, vegane, dezentrale Vereinigung, gestützt auf Blockchain-Technologie” bezeichnet und bereits eine Kryptowährung namens “VeganCoin” auf den Markt gebracht hat, gab vor kurzem bekannt, dass sie einen 10-jährigen Pachtvertrag zur Erhaltung von 15.000 Morgen Amazonas-Regenwaldes abgeschlossen hat.

Nachdem VeganNation kürzlich eine Finanzierungsrunde im Umfang von 10 Millionen US-Dollar abgeschlossen hat, konzentriert sich die Organisation nun auf den Schutz des Amazonas-Regenwaldes. Der brasilianische Amazonas-Regenwald, in dem über 2,5 Millionen Tierarten leben, brennt seit einiger Zeit in verheerendem Ausmaß. Die Entwaldung des Regenwaldes steht meistens mit der Nutzbarmachung neuer Agrarflächen zum Anbau von Tierfutter für die Fleischindustrie in Verbindung und ist einer der sensibelsten Bereiche im Kampf gegen den Klimawandel.

Isaac Thomas, Vegan Nation
Mitgründer Isaac Thomas © Vegan Nation

Aus diesem Grund hat VeganNation einen 10-Jahres-Pachtvertrag zur Erhaltung von 15.000 Morgen Amazonas-Regenwald abgeschlossen. Als Teil des Abkommens wird das Land Schutzgruppen und Aktivisten offenstehen, während sichergestellt wird, dass niemand, einschließlich der Regierung, Bäume fällen, das Land ausbeuten oder Tiere töten kann, um den natürlichen Zustand weiterhin zu erhalten.

Neben dem 10-jährigen Pachtvertrag hat das Unternehmen strategische Partnerschaften mit den vier Fußballmannschaften “Remo”, “Paysandu”, “National” und “Irandubaaus” geschlossen, deren Heimatstädte direkt im Umfeld des Regenwald-Arials liegen. VeganNation und die vier Fußballmannschaften wollen gemeinsam zeigen, wie wichtig es ist, den Regenwald und den Planeten zu retten.

“Der Amazonas-Regenwald befindet sich zwar in Brasilien, aber seine Zerstörung betrifft uns alle, da der Klimawandel eine direkte Folge menschlicher Aktivitäten ist und wir ihn bekämpfen müssen”, sagt Isaac Thomas, CEO und Mitgründer von VeganNation. “VeganNation ist sich bewusst, dass die Förderung des Veganismus ein wichtiger Schritt zur Bekämpfung der globalen Erwärmungskrise ist. Die Stärkung des Bewusstseins durch lokale Umweltprojekte in der brasilianischen Gemeinschaft ist von zentraler Bedeutung. Die Zusammenarbeit mit vier rasilianischen Fußballteams ermöglicht es uns, gemeinsam eine bessere Entwicklung der Region zu erreichen.”

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.