Hain Celestial verkauft vegane Protein-Sparte WestSoy

Hain Celestial
© The Hain Celestial Group, Inc.

Wie der Bio-Lebensmittelhersteller Hain Celestial am 06. Mai 2019 bekanntgab, hat das Unternehmen den Verkauf der unter der Marke WestSoy® geführten Fleischersatzproduktreihe an die Keystone Nutural Holdings abgeschlossen. Dies betrifft die gesamte Tofu-, Seitan- und Tempeh-Produktpalette. Der ebenfalls unter dem Markennamen WestSoy® geführte vegane Getränkebereich verbleibt demnach bei Hain Celestial. 

Laut Geschäftsführer Mark L. Schiller handele es sich bei dem Verkauf der Fleischersatzprodukt-Sparte um einen strategischen Schritt, um das eigene Markenportfolio stärker zu konzentrieren und somit zugunsten des Unternehmenswertes ein nachhaltiges Wachstum zu generieren. Weitere Details der Geschäftstransaktion wurden nicht veröffentlicht.

Die Hain Celestial Group, Inc. mit Sitz in Lake Success, NY ist als eines der führenden Bio- und Naturproduktunternehmen in Nordamerika, Europa, Asien und dem Mittleren Osten aktiv. Das Unternehmen produziert und vertreibt zahlreiche vegane Produkte und Marken, darunter Yves Veggie Cuisine®, Joya®, Hartley’s  und Natumi® sowie mehrere Körperpflege-Produktreihen.

Die Keystone Natural Holdings ist ein US-amerikanisches Portfoliounternehmen von Keystone Capital mit Fokus auf vegane und vegetarische Lebensmittelprodukte.

Anzeige
Anuga Messe Köln