Handelskonzern Orkla bringt neue pflanzliche Produkte auf den europäischen Markt

Orkla vegane Produkte
© Orkla

Der skandinavische Großhandelskonzern Orkla hat eine breite Palette neuer Produkte in ganz Europa auf den Markt gebracht, darunter viele vegane Alternativen. Orkla bietet bereits schon jetzt eine große Auswahl an pflanzlichen Nahrungsmitteln über verschiedene Tochtermarken an, wie zum Beispiel diverse Tiefkühlgerichte der schwedischen Marke „Felix“ oder vegetarische Fleischalternativen in Form von pflanzenbasierten Burgern und pflanzlichem Hackfleisch der Marke „Naturli“.

Arve Heltne, Senior Vizepräsident von Orkla Marketing & Innovation, erklärte kürzlich in einer Pressemitteilung die Intention hinter den neuesten Produkteinführungen: „Mit der Einführung einer Reihe neuer Produkte machen wir es dem Verbraucher einfacher, gesündere und nachhaltigere Entscheidungen im Alltag zu treffen.“

Die Hauptmärkte von Orkla sind vor allem skandinavische und baltische Regionen sowie ausgewählte Länder Mitteleuropas. Zudem ist die Orkla-Gruppe auch in ausgewählten Produktkategorien in Indien stark vertreten. Die Markteinführung der neuen Produktpalette spricht vor allem Verbraucher in Skandinavien an. Hier wurde das Unternehmen auch zu seinen „Frei von“-Produkten inspiriert: „Lebensmittelprodukte ohne Zusatzstoffe und weniger Salz und Zucker sind in Skandinavien seit langem ein Trend. Jetzt sehen wir einen allgemeinen, immer stärkeren Fokus auf Gesundheit, auch bei unseren Unternehmen in Zentraleuropa“, erklärt Heltne.

Mit der Einführung der neuen Produkte der Orkla-Marken finden Verbraucher, die bei ihrem Konsum großen Wert auf Tier- und Umweltfreundlichkeit legen, neben pflanzlichen Lebensmitteln auch eine Auswahl weiterer alltagstauglicher Produkte, wie der umweltfreundlichen Zahnbürste „Jordan Green Clean“, welche nun in allen nordischen Ländern eingeführt wird und zu 100% aus recyceltem Material besteht.

Orkla hat auch bei Fragen der Produktverpackung eine ökologisch vertretbare Antwort für einen grüneren Alltag: „Wir sind ständig bemüht, weniger Plastik und mehr recycelte Materialien zu verwenden. Ein gutes Beispiel ist die Klar-Serie, bei der Flaschen zu 100% aus recyceltem Kunststoff bestehen. Grumme bringt Schwedens ersten pflanzlichen Wäscheweichspüler in einer intelligenten, umweltfreundlichen Verpackung auf den Markt“, so Heltne.