Beyond Meat schließt Partnerschaft mit Alibaba

beyond meat logo
© Beyond Meat

Das US-Start-up Beyond Meat hat eine Partnerschaft mit dem chinesischen E-Commerce-Giganten Alibaba geschlossen. Damit wird das Unternehmen seinen auf Pflanzen basierenden Beyond Burger erstmals in der Volksrepublik zum Verkauf in Geschäften anbieten können.

“Präsenz auf dem Markt aufbauen”

“Der Verkauf im Geschäft ist ein kritischer Aspekt unseres Erfolgs in China. Es handelt sich um einen wichtigen Schritt, um unsere Präsenz auf diesem Markt aufzubauen. Wir sind glücklich darüber, diesen frühen Meilenstein innerhalb weniger Monate nache unserem Start in China verzeichnen zu können”, freut sich Ethan Brown, CEO von Beyond Meat.

Alibaba will den Beyond Burger in Zukunft in 50 seiner Freshippo-Supermärkte in Shanghai zum Verkauf anbieten. In diesen Geschäften können Kunden eine App verwenden, um Bestellungen und Einkäufe zu machen. Beyond Meat hat den chinesischen Markt schon im April betreten, die Partnerschaft mit Alibaba bedeutet aber den ersten Schritt in physische Läden.

Wettlauf um Spitzenposition

Beyond Meat hat bereits eine eigene Website in chinesischer Sprache sowie Accounts in den größeren sozialen Netzwerken der Volksrepublik eingerichtet. Im Bereich der veganen Fleischprodukte steht ein Wettlauf um die Spitzenposition in China bevor. Auch der Beyond-Meat-Konkurrent Impossible Foods plant dort schon seinen Markteintritt.