• Dao Foods kündigt zweite Kohorte seines Incubatorprogramms an



    Voiced by Amazon Polly

    © Dao Foods

    Dao Foods International begrüßt seine zweite Kohorte alternativer Proteinunternehmen im Rahmen seiner Initiative “Dao Foods Incubator”.

    “In der ersten Kohorte unseres Inkubators waren die meisten unserer Unternehmen verbraucherorientiert und haben direkt neue alternative Proteinnahrungsmittel auf den Markt gebracht. In dieser zweiten Kohorte freuen wir uns darauf, mehr angebotsorientierte Unternehmen zu unterstützen, die Wissenschaft und Technologie nutzen, um neuartige Proteine zu entwickeln, die neue Funktionen und Skalierbarkeit bieten”, so Albert Tseng, Mitgründer von Dao Foods International.

    Die zweite Kohorte des Dao Foods Incubator setzt sich aus verschiedenen, in China agierenden Unternehmen zusammen, darunter ein grenzüberschreitendes zellbasiertes Unternehmen aus den USA, das China in seine Expansionsstrategie einbeziehen will. Alle Unternehmen verfolgen einen technologieorientierten Ansatz, und die Gründerteams verfügen über einen starken wissenschaftlichen Hintergrund oder solide Technologiepartnerschaften mit bekannten chinesischen Hochschuleinrichtungen.

    © Dao Foods

    Die zweite Kohorte des Dao Foods Incubator umfasst:

    • Shanghai Protein: Gegründet von einem Team von Wissenschaftlern, die ein Verfahren für das Upcycling von Sojabohnenschnitzeln (Okara) aus der Lebensmittelverarbeitung in nachhaltiges Proteinpulver für eine Reihe gesunder Lebensmittelprodukte entwickelt haben.
    • ShiShen Food Technology: ShiShen hat einen Hintergrund in traditioneller chinesischer Medizin und arbeitet mit der Shanghai University of Traditional Chinese Medicine und der Chinesischen Akademie der Wissenschaften zusammen, um ihre pflanzlichen Lebensmittelprodukte zu entwickeln.
    • Cultured Decadence: Dieses Unternehmen, das Hummer auf Zellbasis herstellt, ist das erste grenzüberschreitende Unternehmen, das vom Dao Foods Incubator angeworben wurde.
    • Geb Impact Technology: Mit Unterstützung der Regierung von Hongkong kultiviert und fermentiert Geb Impact Mikroalgen für alternative Proteinanwendungen.
    • Blue Canopy: Blue Canopy beliefert Lebensmittelunternehmen mit erschwinglichen, nahrhaften und schmackhaften Proteinzutaten für alternative Fleischprodukte durch traditionelle Myzelfermentation oder weitere Präzisionsfermentationsverfahren.

    “Der Sektor der alternativen Proteine steckt in China noch in den Kinderschuhen. Obwohl sich in diesem Sektor in den letzten zwei Jahren eine Dynamik entwickelt hat, sind das Wissen und die Akzeptanz neuer Proteinprodukte bei den Verbrauchern noch lange nicht erreicht. Es werden diejenigen Unternehmer sein, die es verstehen, die Mägen und Köpfe der chinesischen Verbraucher zu erobern. Wir hoffen, dass durch den Dao Foods Incubator ein Heer solcher Unternehmer gefördert und entwickelt werden kann, um die positiven Auswirkungen auf die Umwelt und das Klima aus China heraus gefördert”, fügt Tao Zhang, Mitgründer von Dao Foods, hinzu.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address