PHW-Gruppe investiert in pflanzlichen Seafood-Produzenten Good Catch

PHW Group Logo
©PHW Group

Die PHW-Gruppe, zu der auch die bekannte Marke Wiesenhof gehört, ist einer der größten Lebensmittelproduzenten Europas und investiert seit einiger Zeit verstärkt in alternative, pflanzenbasierte Proteinhersteller. Nachdem man in der Vergangenheit schon eine Vertriebspartnerschaft mit dem veganen Tech-Start-Up Beyond Meat einging, bestätige das Unternehmen nun eine hohe Investition in den Seafood-Produzenten Good Catch, ein Spezialist für pflanzenbasierte Meeresfrüchte.

Paul Wesjohann, CEO der PHW-Gruppe, sagte dazu: „Die Beteiligung an Good Catch ist ein Beweis für unsere zukunftsorientierte Strategie. Good Catch steht im Einklang mit unserem Bestreben, die USA mit nachhaltigen, sauberen Lebensmitteln zu versorgen. Wir sehen diese Transaktion nicht als eine finanzielle Investition, sondern eher als den Beginn einer langfristigen strategischen Partnerschaft.“

Insgesamt konnte Good Catch in der letzten Finanzierungsrunde einen Gesamtbetrag in Höhe von 8,7 Millionen Dollar einsammeln. Neben der PHW-Gruppe beteiligten sich auch viele weitere private und missionsorientierte Investoren an der Runde. Good Catch ist die weltweit erste Food-Tech-Marke, die den echten Geschmack und die Textur von Thunfisch-Fleisch nachahmen konnte. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, durch die Entwicklung und Produktion von pflanzenbasierten Meeresfrüchten die maritimen Ökosysteme zu entlasten und eine alternative Proteinquelle für Fisch bereitzustellen.