US-Markt für Fleischalternativen ist mittlerweile eine Milliarden-Dollar-Industrie

Markt Market Marktbericht Prognose Analyse
© Sergey Nivens - stock.adobe.com

Dem neuen Marktforschungsbericht “US Food Market Outlook 2019” von Packaged Facts zufolge, werden Fleisch- und Geflügelalternativen in den USA immer beliebter. Mittlerweile ist es eine Milliarden-Dollar-Industrie und laut Bericht wird der Markt bis zum Jahr 2023 noch deutlich zulegen.

Führende Unternehmen und neue Start-Ups entwickeln und vermarkten immer mehr innovative Fleisch- und Geflügelalternativen und treiben damit das Marktwachstum voran. Obwohl die bestehende Tierindustrie selbst mit immer neuen Verkaufsargumenten wie z.B. Grasfütterung, Freilandhaltung oder lokale Aufzucht wirbt, tendieren die Verbraucher immer mehr zu pflanzlichen Alternativen.

Der Bericht schätzt den Einzelhandelsumsatz mit Fleischersatzprodukten auf rund 1 Milliarde US-Dollar, wobei der Umsatz traditionell von Veganern und Vegetariern getragen wird. “Die wichtigsten Akteure der Lebensmittelindustrie haben die sich wandelnden Verbrauchertrends in Bezug auf Proteinquellen zur Kenntnis genommen und erwerben oder investieren in pflanzliche Marken, um ihren Wettbewerbsvorteil zu stärken”, sagt David Sprinkle, Research Director für Packaged Facts.

Im Labor gezüchtetes oder kultiviertes Fleisch, das durch In-vitro-Kultivierung von Tierzellen und nicht durch Schlachtung erzeugt wird, wird in dem Bericht als der nächste große Marktstörer angeführt. Im September 2018 einigten sich die Hersteller darauf, den Begriff “zellbasiertes Fleisch” anstelle von “sauberem Fleisch” zu verwenden, um Kontroversen zu vermeiden. Der Begriff wird jedoch in der gesamten Branche immer noch auf verschiedene Arten verwendet.

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.