• Anja Grunefeld von LikeMeat: “Wir werden in Deutschland eine neue Marke aus unserem Portfolio launchen”



    Die LikeMeat Gmbh ist ein Pionier in der Herstellung von Pflanzenfleisch in Deutschland und gehört seit September 2020 zum Multi-Brand-Unternehmen The LIVEKINDLY Collective. Das Unternehmen blickt auf sehr erfolgreiche Jahre zurück: LikeMeat-Produkte werden mittlerweile in über 15.000 Supermärkten in 10 europäischen Ländern verkauft. Mit Anja Grunefeld, Nachfolgerin von Christian Adams und ehemaliger Marketing Director DACH bei Alpro/Danone, haben sich LikeMeat und LIVEKINDLY im November 2020 eine äußerst erfahrene Führungspersönlichkeit im Marketing und Vertrieb an Bord geholt. Nach nun fast 100 Tagen in ihrer neuen Position, sprach Frau Grunefeld mit uns im Interview über die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen bei LikeMeat.

    Frau Grunefeld, wie war für Sie der Umstieg von Alt-Dairy auf Alt-Meat?

    Für mich haben beide Kategorien die gleiche Mission, pflanzenbetonte Ernährung als neue Norm zu etablieren. Daher brenne ich für die Fleischalternativen heute genauso wie früher für die Milchalternativen.

    Was hebt LikeMeat von anderen Fleischalternative-Brands ab?

    Seit der Zugehörigkeit von LikeMeat zum globalen The LIVEKINLDY Collective, verbinden wir Agilität, Effizienz und Produktionsfähigkeit auf einzigartige Weise. LikeMeat ist inspirierend und modern. Wir sprechen eine junge Zielgruppe an und setzen somit neue Standards bei den Fleischalternativen, die in der Historie eher konservativ betrachtet wurden. Zudem achten wir auch bei der Verpackung auf Nachhaltigkeit. Unsere Schale ist aus recyceltem Plastik, unser Pappschuber FSC-zertifiziert.

    Was hat Sie bei der Arbeit mit LikeMeat am meisten überrascht?

    Die hervorragende Qualität der Produkte und die Vision der Marke: In Zukunft soll jeder ganz einfach vom Geschmack und den positiven Gesundheitsaspekten von pflanzlichen Proteinen und einer pflanzlichen Ernährung profitieren können. Es hat mir von Anfang an Spaß gemacht, mich dafür einzusetzen.

    Wie definieren Sie Qualität?

    Qualität ist für mich, einen gleichbleibend hohen Standard von Produkten zu liefern, die unsere Kunden geschmacklich und sensorisch überzeugen – mit jedem Bissen.

    Bild 1 von 13

    © LikeMeat GmbH

    Mit welcher Range geht LikeMeat in 2021?

    Wir haben derzeit 13 Produkte der Marke LikeMeat im Sortiment. Unsere Kernkompetenz sind die Chicken Chunks in Bio-Qualität. Hier sind wir Marktführer. Mit unseren Produkten Like Bratwurst, Like Mini Frikadellen oder Like Hack bedienen wir weitere Segmente. Sehr beliebt sind die Produkte Like Döner und Like Gyros.

    Welche pflanzlichen Proteine kommen bei euch zum Einsatz?

    Wir sind für mehr Vielfalt und daher immer auf der Suche nach neuen Ingredienzen für unsere Produkte. Im Moment basieren elf unserer Produkte auf Soja- und zwei auf Erbsenproteinen. Letztere sollen 2021 verstärkt in unser Sortiment Einzug halten. Alle Produkte sind und bleiben vegan, glutenfrei und zu 100 Prozent GMO frei.

    Welche neuen Innovationen stehen derzeit auf der Agenda?

    2021 werden wir unser Barbecue Sortiment vergrößern. Auch im Chicken Segment wird es einige neue Innovationen geben. Mein persönliches Highlight: Wir werden in Deutschland eine neue Marke aus unserem Portfolio launchen.

    Mit welchen Maßnahmen unterstützt LikeMeat den Handel?

    Wir sind in diesem Jahr mit TV, OOH und einer starken Digitalpräsenz breit aufgestellt. Eine großangelegte PR-Kampagne sorgt für zusätzliche Reichweite und macht die Marke LikeMeat bei dem Endverbraucher bekannt. Besonders wichtig ist es uns, den lokalen Handel durch Aktionen, Gewinnspiele und Präsenz in kundeneigenen Medien zu unterstützen.

     

    Vielen Dank für das Gespräch Frau Grunefeld!

     

    Weiter Informationen zu LikeMeat unter www.likemeat.com/de/.

     

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address