Interviews

Im Interview mit BENEO: „Jeder zweite Verbraucher weltweit interessiert sich für pflanzliche Alternativen“

beneo logo
© BENEO GmbH

In Sachen „plant-based“ machte BENEO, ein führender Hersteller von funktionellen Inhaltsstoffen, dieses Jahr mehrfach von sich reden – sowohl mit seiner 50-Millionen-Euro-Investition in ein neues Werk zur Verarbeitung von Hülsenfrüchten als auch mit dem Kauf von Meatless B.V., einem niederländischen Hersteller von texturierten, pflanzlichen Proteinen mit über 15-jähriger Erfahrung.

Wir sprachen im Interview mit Andreas Herber, Member of the Executive Board bei BENEO, und wollten wissen, welche Rolle pflanzliche Proteine zukünftig im Unternehmen spielen werden.

Herr Herber, können Sie BENEO kurz vorstellen? Wie ist das Unternehmen im “plant-based”-Segment aufgestellt?

BENEO beschäftigt sich schon lange mit der Entwicklung und Herstellung von pflanzlichen Zutaten mit Zusatznutzen, die in Lebensmitteln, Tiernahrung und pharmazeutischen Produkten zum Einsatz kommen. Produkte auf der Basis pflanzlicher Rohstoffe sind deshalb fest in der Unternehmens-DNA verankert. Gemäß unserer Philosophie „Connecting nutrition and health” sollen unsere Produkte zu einem gesünderen Lebensstil beitragen und ganzheitlich das Wohlbefinden fördern.

So helfen sie zum Beispiel ein gesundes Gewicht zu erreichen oder zu halten und unterstützen einen ausgewogenen Blutzuckerspiegel oder eine gesunde Verdauung. Die pflanzenbasierten Zutaten von BENEO ermöglichen Herstellern, leckere Produkte mit optimiertem Nährwertprofil zu entwickeln: mit weniger Zucker oder Fett, angereichert mit Ballaststoffen oder frei von Gluten.

Weltweit steigt das Interesse der Verbraucher an pflanzlicher Ernährung. Wir helfen dabei, diese Nachfrage zu erfüllen, indem wir Lebensmittelhersteller bei der Entwicklung entsprechender Produkte begleiten. Unsere Experten unterstützen unter anderem bei ernährungswissenschaftlichen und/oder anwendungstechnischen Belangen sowie bei Fragen zur Auslobung. Außerdem kennen sie die regionalen und weltweiten Trends der Ernährungsindustrie und können so wichtige Einblicke geben.

Andreas Herber
© BENEO GmbH

Welche pflanzlichen Inhaltsstoffe bietet BENEO an?

Unsere Zutaten stammen aus natürlichen Rohstoffen und eignen sich für ein breites Anwendungsspektrum. Beispielsweise erlaubt unser texturiertes Weizenprotein BeneoPro W-Tex mit seiner faserigen Struktur die Herstellung von saftigen und authentischen Fleischalternativen. Unsere Produktpalette bietet dafür verschiedene Partikelgrößen und Proteingehalte. Damit eignet sich BeneoPro W-Tex ebenso für vollständigen wie für teilweisen Fleischersatz in zahlreichen Anwendungen wie veganen Burgern, Fleischbällchen und Würstchen.

Für milchfreie Produkte eignen sich unter anderem Reisderivate als Texturgeber. Hierzu zählt auch unsere Produktlinie Nutriz. Sie enthält Mischungen aus getrocknetem Reissirup, Reismehl und Reisstärke. Einsatz findet sie zum Beispiel in pflanzlichen Milchalternativen und Süßigkeiten wie Schokolade und sorgt hier für ein rundes und volles Mundgefühl. Die Produktlinie Nutriz bietet Clean Label- und allergenfreie Zutaten und kann in Europa als Reispulver auf der Zutatenliste ausgewiesen werden.

Erst kürzlich haben wir Zutaten aus der Ackerbohne in unser Sortiment aufgenommen – ein Rohstoff, der immer beliebter wird: Produktentwicklungen mit Hülsenfrüchten wie der Ackerbohne haben in den vergangenen fünf Jahren ein durchschnittliches Wachstum von 20 Prozent hingelegt. Im Lebensmittelbereich bieten wir Proteinkonzentrate aus der Ackerbohne mit hoher Löslichkeit und sehr guter Emulsionsbildung sowie stärkehaltige Mehle an. Mit diesen können Hersteller zum Beispiel die Textur von Fleisch- und Milchalternativen verbessern oder den Proteingehalt von Produkten wie Müsliriegeln, Snacks oder Backwaren erhöhen. Auch Clean Label-Produkte lassen sich damit herstellen.

© Meatless

Wie profitiert BENEO von der Übernahme von Meatless B.V.?

Durch die Übernahme erweitern wir unsere Produktpalette. Meatless B.V. ist ein Anbieter von texturierten, pflanzlichen Inhaltsstoffen und hat ein einzigartiges Portfolio an Lösungen, die auf Zutaten wie Reis, Ackerbohnen, Weizen, Erbsen, Lupinen und Quinoa basieren.

Damit können wir das Portfolio von BENEO ergänzen und Lebensmittelherstellern interessante neue Möglichkeiten eröffnen. So haben sie Zugriff auf mehr und vielseitigere Lösungen bei Texturaten für Fleisch- und Fischalternativen. Darüber hinaus sind die Produkte von Meatless von Grund auf nachhaltig: Sie stammen aus wenig verarbeiteten Rohstoffen, einige davon in Bio-Qualität oder aus lokalem Anbau. Zudem zeichnet sich der Herstellungsprozess durch einen sehr geringen ökologischen Fußabdruck aus. So unterstützen wir unser Ziel, die produktionsbezogenen CO2-Emissionen bei BENEO weiter zu senken.

Wie ist der Erfolg pflanzlicher Lebensmittel zu erklären?

BENEO initiierte im vergangenen Jahr eine Verbraucherumfrage in zehn Ländern. Den Umfrageergebnissen zufolge sind Flexitarier eine treibende Kraft auf dem Markt – also Verbraucher, die teilweise auf tierische Produkte verzichten, ohne strikt vegetarisch oder vegan zu leben. Laut der Umfrage interessiert sich jeder zweite Verbraucher weltweit für pflanzliche Alternativen von Lebensmitteln oder Getränken und jeder vierte versteht sich als Flexitarier. Dieses stetig wachsende Interesse an pflanzlichen Produkten wirkt sich auf nahezu alle Segmente im Lebensmittelbereich aus. So zeigen die Ergebnisse, dass fast die Hälfte der Flexitarier bereits regelmäßig zu Fleisch- und Milchalternativen greift – einer von vier kauft außerdem vegane Fischalternativen. Auch pflanzliche Süßigkeiten stoßen bei ihnen auf großes Interesse.

Diese Verbrauchergruppe achtet außerdem sehr auf eine transparente Auslobung und Nachhaltigkeit. Zu guter Letzt zeigen die Zahlen auch das Potenzial für außergewöhnlichere Produktkonzepte – und zwar für verschiedene Anwendungsbereiche und Regionalküchen.

beneo
© BENEO GmbH

Welche Rolle will BENEO künftig auf dem “plant-based”-Markt spielen?

BENEO möchte bei pflanzlichen Texturaten für Fleisch-, Fisch- und Milchalternativen zu den führenden Unternehmen im Markt gehören. Unsere Experten kennen sich bestens damit aus, sowohl den Nährstoffgehalt als auch das sensorische Profil von Nahrungs- und Futtermitteln zu optimieren. Dieses Know-how möchten wir auch für den Markt der pflanzlichen Lebensmittel nutzen.

Die Ergebnisse unserer Verbraucherstudien zeigen, dass guter Geschmack und die Textur von Produkten ebenso für Flexitarier wie auch für die Gesamtbevölkerung entscheidend sind. Am Ende des Tages geht es um Genuss. Das schließt auch mit ein, dass neue Geschmackserlebnisse auf einfache Weise in die tägliche Ernährung eingebunden werden können. Mit unserem vielseitigen Produktportfolio können unsere Kunden pflanzliche Nahrungsmittel und Getränke entwickeln, die ein verbessertes Nährstoffprofil haben und gleichzeitig hervorragend schmecken.

Bei welchen Messen und Events ist BENEO vertreten?

Das nächste große Event in Europa ist die Fi Europe, die vom 6. bis zum 8. Dezember in Paris stattfindet. An unserem Stand (4.C30) können Besucher hautnah erleben, wie plant-based à BENEO schmeckt. Dafür sorgt unter anderem der Koch Pieter-Jan Lint, der in Belgien das vegane Gourmet-Restaurant Amaranth betreibt. Er wird verschiedene Kostproben kreieren, die Inhaltsstoffe aus Reis, Weizenprotein und Inulin aus der Zichorienwurzel enthalten. Und natürlich stehen auch Produktmuster aus unserem BENEO-Technology Center zur Verkostung bereit. Unsere Experten freuen sich auf zahlreiche Besucher und interessante Gespräche. 

Herr Herber, vielen Dank für das Gespräch.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.beneo.com.

Teilen

Newsletter

Entscheidendes für Entscheider: Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft per E-Mail!

Kostenlos Abonnieren!