Im Interview mit Else Nutrition: Das „cleanste“ Produkt, hergestellt mit dem „cleansten“ Verfahren

Hamutal Yitzhak Else Nutrition
Hamutal Yitzhak © Else Nutrition

Im zweiten Quartal 2020 wird Else Nutrition aus Israel seine veganen Innovationen in Nordamerika und Westeuropa einführen. Else Nutrition entwickelt und produziert rein pflanzliche Babynahrung ohne Soja und Milchbestandteile und ist im vergangenen Jahr bereits erfolgreich an die kanadischen Börse gegangen. Wir sprachen nun mit Hamutal Yitzhak, Co-Founder, CEO und Director bei Else Nutrition, über die aktuellen Entwicklungen des Unternehmens. Sie war zuvor Head of Infant Nutrition bei Abbott Labs in Israel.

Welche Art von milchfreier Babynahrung entwickeln Sie?

Mit der nächsten Generation von Babynahrung disruptieren wir einen 70 Milliarden Dollar schweren globalen Markt für Kindernahrung. Denn seit mehr als 100 Jahren, seit der Einführung von Babynahrung, basiert diese Industrie nur auf Kuhmilch- und Sojaprotein – beides ist umstritten.  Viele Babynahrung, die diese Proteine enthalten, sind daher starke Allergene, und diese Formeln enthalten sehr viele Inhaltsstoffe mit einem hohen ökologischen Fußabdruck. Im Falle von Kuhmilchnahrung gibt es auch Bedenken hinsichtlich des Tierschutzes. Else Nutrition ändert all das.

Wir bringen die erste, pflanzliche, milch- und sojafreie Alternative für Babynahrung. Sie ist weltweit patentiert und wird von führenden Kinderärzten unterstützt. Unsere Produkte schmecken hervorragend und sind frei von: Gluten, Gentechnik, Antibiotika, Hormonen und Konservierungsstoffen. Wir verfügen über ein vollständiges Profil an essenziellen Aminosäuren und Fettsäuren und erfüllen damit den ernährungsphysiologischen Goldstandard der Muttermilch. Wir bieten eine echte Alternative; eine, die besser für das Baby und besser für den Planeten ist. Wir sind die Ersten, die das tun.

Woraus wird die Nahrung hergestellt?

Unsere Babynahrung ist ein Clean-Label-Produkt, mit nur drei Zutaten, die 97% der Gesamtzusammensetzung ausmachen. Es wird aus dem Eiweiß von zwei Pflanzen hergestellt, Supernahrung: ganze Mandeln und Buchweizen. Es ist alles natürlich, 100% vegan und ahmt die Nährstoffzusammensetzung der Muttermilch nach. Die dritte Hauptzutat ist Tapioka, die das benötigte Kohlenhydratprofil liefert.

Was unterscheidet Sie von anderen, was ist Ihr USP?

Wir glauben, dass ein Überdenken der Ernährungsoptionen für unsere Kinder, Babys und Kleinkinder niemals ein nachrangiger Gedanke sein sollte. Vielmehr sollte es die Grundlage für ein langes Leben sein. Unser Ansatz ist grundlegend anders. Wir werden vom Thema Pflanzen angetrieben. Wir haben uns entschieden, die Marke Else zu nennen, weil bis heute über 90 % des Marktes für Babynahrung wirklich nur ein Angebot ist – basierend auf Kuhmilchprotein.

Wir sind eine echte Alternative, nicht nur für diejenigen, deren Kinder unter einer Kuhmilchproteinallergie leiden, oder für flexitarische/vegane Familien, sondern auch im weiteren Sinne für diejenigen, die eine saubere und gesunde Ernährung suchen. Es ist das „cleanste“ Produkt, hergestellt mit dem „cleansten“ Verfahren.  Wir haben in der jüngsten quantitativen Forschung gesehen, dass die Verbraucher wirklich eine pflanzliche, gesunde und nahrhafte Alternative zu den Angeboten auf Milch- und Sojabasis benötigen. Wir sind auch nachhaltiger als der Markt, mit einem deutlich geringeren ökologischen Fußabdruck. Wir verwenden außerdem einen disruptiven Herstellungsprozess, bei dem die gesamte Pflanze in ihrer natürlichen Form umgewandelt wird, wobei wir weder hochverarbeitete Extrakte oder Derivate noch Chemikalien oder Maissirup-Feststoffe verwenden.

Wann werden die Produkte verfügbar sein?

Zunächst werden wir pulverförmige Kleinkinderprodukte für Kinder im Alter von 12-36 Monaten und Nährstoffdrinks für Kinder (3-12 Jahre) anbieten. Wir planen, diese Produkte im 2. Quartal 2020 in Nordamerika und kurz danach auch in ausgewählten westeuropäischen Ländern einzuführen. Die Produkte werden zunächst in unserem kommenden E-Store (elsenutrition.com) im 2. Quartal 2020 und über ausgewählte Fach-Einzelhändler auf dem US-Markt erhältlich sein.

Darüber hinaus planen wir die Einführung einer Säuglingsanfangsnahrung und haben mit dem Prozess der FDA-Zulassung begonnen. In Zukunft werden wir unser Produktportfolio erweitern, um zusätzliche Zielgruppen wie Erwachsene und Menschen, die an Krankheiten wie z.B. Crohn und Colitis leiden können, anzusprechen. Wir wollen dazu beitragen, die Grundlage für eine gesunde und ausgewogene Ernährung für die kommenden Generationen zu schaffen.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)