Ever-After-Foods-w-Team-Members-scaled-1

© Ever After Foods

Investments & Finance

Pluri-Tochter Ever After Foods erhält 10 Millionen Dollar für kosteneffiziente Bioreaktoren für kultiviertes Fleisch

Das israelische Unternehmen Pluri (Nasdaq: PLUR) (TASE: PLUR) gibt bekannt, dass sein Tochterunternehmen Ever After Foods, ehemals Plurinuva, in einer Finanzierungsrunde 10 Millionen US-Dollar von strategischen Investoren aus den USA und der EU erhalten hat, darunter eine zweite Investition der israelischen Tnuva Group und von Pluri selbst. Mit dem neuen Kapital will Ever After Foods seine Technologieplattform vorantreiben, um ein technologischer Wegbereiter für kultivierte Fleischproduzenten zu werden. Das Unternehmen hat …

mehr

steakholder foods fisch

© Steakholder Foods

Fleisch- und Fischalternativen

Steakholder Foods und Sherry Hering bringen gemeinsam vegane Gourmet-Salate mit 3D-gedrucktem Fisch auf den Markt

Der 3D-Druck-Innovator Steakholder Foods (Nasdaq: STKH) kündigt eine Partnerschaft mit Sherry Herring, einer Gourmet-Fischdelikatessenmarke, an, um eine neue Linie veganer Fischsalate in Israel auf den Markt zu bringen. Die Salate werden Meeresfrüchte enthalten, die mit der proprietären SHFISH-Premix-Mischung von Steakholder Foods hergestellt werden, die speziell für den 3D-Druck von Weißfisch auf Pflanzenbasis entwickelt wurde. Die mit SHFISH hergestellten Filets sollen den Geschmack, die Textur und das Nährwertprofil von Fisch imitieren …

mehr

Forsea-Tasting-Event-3

© Liran Maimon

Kultiviertes Seafood

Forsea Foods verkostet weltweit ersten kultivierten Aal in Tel Aviv

Nach der erfolgreichen Entwicklung eines Prototyps von Zuchtaal, der als Weltneuheit gilt, gab das israelische Unternehmen Forsea Foods bekannt, dass es das Produkt kürzlich bei seiner ersten offiziellen Verkostung im Restaurant „a“ in Tel Aviv vorgestellt hat. Der Ankündigung zufolge hatten mehr als 40 Gäste die Gelegenheit, Forseas gezüchtete Aalfilets in verschiedenen Gerichten zu probieren. Das Herzstück des Menüs war Unagi kabayaki, eine japanische Spezialität mit gegrilltem frischem Aal auf …

mehr

Anzeige

© NewMoo

Food & Beverage

NewMoo erzeugt Kasein in Pflanzen zur Herstellung von tierfreiem Käse

NewMoo setzt auf molekulares Pflanzenfarming, das einen neuen Weg zur skalierbaren, rentablen Herstellung von tierfreiem Käse bietet. Das Lebensmitteltechnologie-Startup NewMoo, Ltd. nutzt pflanzliches Molecular Farming (PMF) zur Herstellung von Kaseinproteinen für die Käseproduktion. Kaseine machen etwa 80 % der Proteine in der Milch aus. Das daraus resultierende Produkt ermöglicht es Herstellern, das gleiche unverfälschte Käseerlebnis wie bei herkömmlichem Milchkäse auf einem kostengünstigen, tierfreien und nachhaltigen Weg zu erzielen. Analogkäse enthält …

mehr

Die Gründerinnen Aloni Liberman und Maya Sapir-Mir

Die Gründerinnen Aloni Liberman und Mir Sapir © Polopo

Eialternativen

PoLoPo strebt behördliche Zulassung in den USA für nachhaltige Eiprotein-Gewinnung aus Kartoffeln an

PoLoPo, ein Startup auf dem Gebiet der molekularen Landwirtschaft, hat einen Antrag auf Überprüfung des Zulassungsstatus (RSR) beim Inspektionsdienst für Tier- und Pflanzengesundheit des US-Landwirtschaftsministeriums eingereicht. Dies ist der erste Schritt zur behördlichen Zulassung der SuperAA-Plattform von PoLoPo, die Kartoffelpflanzen in eine Mikro-Biofabrik verwandelt, die auf proprietären Techniken der Stoffwechseltechnik beruht, um in ihnen klassische Ei-Proteine zu produzieren. Mit dieser Entwicklung ist PoLoPo das nach eigenen Angaben erste israelische Molecular-Farming-Unternehmen, …

mehr

Steak auf einem Teller

© Redefine Meat

Markt & Trends

Israels Industrie für alternative Proteine könnte 2030 bis zu 10.000 Arbeitsplätze und 2,5 Milliarden Dollar generieren

Ein neuer Bericht zeigt, dass Israel in den kommenden Jahren weiterhin eine führende Stellung auf dem Markt für alternative Proteine einnehmen könnte. Die israelische Innovationsbehörde, das Weltwirtschaftsforum, das Netzwerk für die vierte industrielle Revolution unter der Leitung von C4IR Israel und das Good Food Institute Israel haben gemeinsam einen neuen Prognosenbericht veröffentlicht. Das Papier untersucht die Rolle der staatlichen Unterstützung für alternative Proteine und stellt das israelische Ökosystem als innovative …

mehr

Anzeige
Fisch

© Noam Preisman

Kultiviertes Seafood

Wanda Fish stellt mit kultiviertem Blauflossenthunfisch sein erstes Produkt vor

Das israelische Startup-Unternehmen Wanda Fish hat mit „Toro Sashimi“ seinen ersten Prototyp von kultiviertem Blauflossenthunfisch entwickelt. Laut Wanda Fish wird das neue Produkt als ganzes Stück aus den Muskel- und Fettzellen des Roten Thunfischs hergestellt. Es soll die gleichen sensorischen Eigenschaften und ein vergleichbares Verhältnis von Proteinen und Omega-3-Fettsäuren aufweisen wie der klassische Wildfisch (in der japanischen Gastronomie Toro genannt). Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben erfahrene Köche engagiert, um …

mehr

© Steakholder Foods

Food & Beverage

Steakholder Foods unterzeichnet Vereinbarung über kommerzielle Zusammenarbeit mit Wyler Farm

Die Zusammenarbeit soll Steakholder Foods von der Forschung und Entwicklung zur Kommerzialisierung seiner alternativen Proteinprodukte führen. Steakholder Foods Ltd. (Nasdaq: STKH) gibt eine neue Vereinbarung über Lizenzgebühren und die Lieferung von Rohstoffen mit Wyler Farm Ltd. bekannt, einem führenden Unternehmen im Bereich der Produktion alternativer Proteine, wobei Wyler Farm alternative Proteine in kommerziellem Maßstab unter Verwendung der Vormischungen und des Know-hows von Steakholder Foods herstellen wird und im Gegenzug Lizenzgebühren …

mehr

© ProFuse Technology

Investitionen & Akquisitionen

ProFuse Technology erhält 2,4 Mio. € Zuschuss vom Europäischen Innovationsrat für Lösungen zum Muskelwachstum bei kultiviertem Fleisch

ProFuse Technology, ein israelisches Biotech-Unternehmen, das Lösungen für das Muskelwachstum in kultiviertem Fleisch entwickelt, gibt bekannt, dass es einen Zuschuss in Höhe von 2,4 Millionen Euro aus dem Transition-Programm des Europäischen Innovationsrats (EIC) erhalten hat. Das EIC-Transition-Programm, das Teil von Horizont Europa ist, unterstützt Startups bei der Weiterentwicklung und Validierung neuer Technologien beim Übergang vom Labor in die reale Anwendungsumgebung. Mit dem neuen Zuschuss, der unter Hunderten von Bewerbern ausgewählt …

mehr

Anzeige
©Aleph Farms

©Aleph Farms

Kultiviertes Fleisch

Aleph Farms und BioRaptor kooperieren zur Optimierung von kultiviertem Rindfleisch mit Hilfe von KI

Das israelische Biotech-Unternehmen Aleph Farms kündigt eine Partnerschaft mit der KI-gestützten Plattform BioRaptor an, um durch die Integration modernster KI-Technologie den Produktionsprozess für Kulturfleisch zu rationalisieren und die Kosten zu senken. Aleph Farms, das erste und einzige Unternehmen, das die behördliche Zulassung für den Verkauf von kultiviertem Rindfleisch in Israel erhalten hat, bereitet sich darauf vor, größere Mengen seiner Produkte, Aleph Cuts, in Israel und Thailand zu produzieren. In Thailand …

mehr

Steakholder Foods Fisch

© Steakholder Foods

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Steakholder Foods baut sein Portfolio an 3D-gedruckten Fleischalternativen in den USA aus

Steakholder Foods Ltd. kündigt neue pflanzliche SHMeat- und SHFish-Mischungen für 3D-gedruckte Fisch- und Steakalternativen an. Eine umfassende Machbarkeitsstudie hat bestätigt, dass alle in den SHMeat- und SHFish-Mischungen von Steakholder Foods verwendeten Zutaten für die Verwendung in den Vereinigten Staaten zugelassen sind. Jede einzelne Zutat wurde sorgfältig ausgewählt, um die Einhaltung der Lebensmittelsicherheitsvorschriften zu gewährleisten und sie haben alle den Status „Generally Recognized as Safe“ (GRAS) erhalten. Diese Verpflichtung, nur GRAS-Zutaten …

mehr

Huhn Burger

© SuperMeat

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

SuperMeat veröffentlicht Ökobilanz von Kultiviertem Huhn

Hühnerfleisch übertrifft Rind- und Schweinefleisch in Bezug auf Effizienz und Umweltauswirkungen, wobei gezüchtetes Hühnerfleisch die Nachhaltigkeit noch weiter verbessert. Eine Analyse der Ökobilanz (Life Cycle Assessment LCA) des israelischen Startups SuperMeat, die von der unabhängigen Forschungsberatungsfirma CE Delft über die Umweltauswirkungen seines zu 100 % kultivierten Hühnchens im Vergleich zu konventionellem Hühnchen durchgeführt wurde, ergab eine Verringerung der Kohlenstoffemissionen um 47%, wenn bei der Produktion erneuerbare Energien eingesetzt werden. Die …

mehr

Anzeige
Pluri-plant-cell-technology-patent.-jpeg

© Pluri

Kultiviertes Fleisch, Zellkultur- & Biotechnologie

Pluri erhält das erste Patent für 3D-Bioreaktortechnologie zur Kultivierung von Pflanzenzellen

Pluri (Nasdaq:PLUR), die Muttergesellschaft des kürzlich gegründeten zellbasierten Kaffee-Biotech-Unternehmens PluriAgtech, hat kürzlich vom israelischen Patentamt ein Patent für sein ‚System für die 3D-Kultivierung von Pflanzenzellen und Methoden zur Anwendung‘ erhalten. Laut Pluri stellt dies die allererste Patentgenehmigung für die 3D-Bioreaktortechnologie in der Pflanzenzellkultivierung dar. Die 3D-Technologie von Pluri ermöglicht die Kultivierung von Pflanzenzellen in Bioreaktoren, um nachhaltiges und krankheitsfreies Pflanzenmaterial für verschiedene Bereiche zu entwickeln, von der nachhaltigen Landwirtschaft bis …

mehr

© Aleph Farms

Kultiviertes Fleisch

Aleph Farms kooperiert mit BBGI und Fermbox Bio, um die Produktionskapazitäten für kultiviertes Fleisch in Südostasien zu erhöhen

Um die Kosten zu senken und eine schnellere Skalierbarkeit zu ermöglichen, implementiert Aleph Farms einen kapitaleffizienten Ansatz für seine Produktionsplattform. Aleph Farms ist eines der führenden israelischen Unternehmen für zelluläre Landwirtschaft, das sich auf die Kultivierung hochwertiger Produkte aus Rinderzellen spezialisiert hat. Das Unternehmen ist nun eine Partnerschaft mit BBGI, einem Hersteller und Vertreiber von biobasierten Produkten, und Fermbox Bio, einem Forschungs- und Produktionsunternehmen für synthetische Biologie, eingeganen. Gemeinsam wollen …

mehr

Remilk produkt milch ohne kuh

© Remilk

Milch- & Molkereialternativen

Remilk’s tierfreies Milcheiweiß wird in Kanada zugelassen

Remilk hat von Health Canada den „Letter of No Objection“ erhalten, der die Verwendung und den Verkauf seines tierfreien BLG-Proteins in Kanada ermöglicht. Im Februar 2023 erhielt Remilk bereits einen „No Questions Letter“ der FDA in den USA und eine Genehmigung der Singapore Food Agency. Im folgenden April machte das Unternehmen erneut Schlagzeilen, als es als erstes Unternehmen in Israel die behördliche Zulassung für seine neuartigen Proteine aus Präzisionsfermentation erhielt. …

mehr

Anzeige