• Anzeige
  • Alternativer Protein-Fonds Lever VC sammelt weitere 46 Millionen Dollar und gibt 2,33-faches Wachstum des Portfoliowerts bekannt



    Das Portfolio von Lever VC, bestehend aus vierzehn schnell wachsenden alternativen Proteinunternehmen, hat seinen Wert in den ersten sieben Quartalen um das 2,33-fache gesteigert, basierend auf der Bewertung der letzten Finanzierungsrunde

    Der globale Venture-Capital-Fonds für alternative Proteine, Lever VC, gab gestern den Abschluss einer vierten Finanzierungsrunde seines Lever VC Fund I in Höhe von 46 Millionen US-Dollar bekannt. Im Rahmen der dritten und vierten Finanzierungsrunde des Fonds kamen drei strategische Unternehmensinvestoren aus Europa und Asien hinzu – darunter eines der weltweit größten Agrarnahrungsmittelunternehmen mit einem Jahresumsatz von über 50 Milliarden US-Dollar – sowie Kapital von NFL- und NBA-Sportlern, dem britischen Adel und einer Reihe von Family Offices aus aller Welt.

    Lever VC, das in frühe Unternehmen im Bereich pflanzliches und zellkultiviertes Fleisch und Milchprodukte investiert, hat ein Portfolio von vierzehn schnell wachsenden alternativen Protein-Startups in den USA, Europa, Asien und Lateinamerika aufgebaut. In den ersten sieben Quartalen des Kapitaleinsatzes (Juli 2019 bis März 2021) ist der Wert des Portfolios des Lever VC-Fonds um das 2,33-fache gestiegen, basierend auf der Bewertung bzw. der Bewertungsobergrenze bei der letzten Finanzierungsrunde. Der Fonds ist weiterhin offen für neue Investoren und plant, seinen Final Close im Juni abzuhalten.

    “Wir freuen uns, dass wir eine Vielzahl großartiger, wertsteigernder strategischer Unternehmens- und Family-Office-Investoren im Lever VC Fund begrüßen konnten”, sagte Nick Cooney, Managing Partner von Lever VC. “Der dritte und vierte Abschluss des Fonds beinhaltete Kapital von NBA- und NFL-Athleten, britischem Adel, Veteranen der alternativen Proteinindustrie und führenden europäischen und asiatischen Lebensmittelunternehmen, die eine enorme Reichweite für unsere Portfoliounternehmen mit sich bringen werden.”

    © Brinc

    Lever VC hat führende Investitionen in High-Tech-Unternehmen getätigt, darunter TurtleTree Labs (das weltweit führende Unternehmen für kultivierte Milchprodukte), Mission Barns (das weltweit führende Unternehmen für kultiviertes Tierfett), Avant (das führende Unternehmen für kultiviertes Fleisch im Großraum China), Bond Pet Foods (Weltmarktführer bei der Herstellung von Fleischprotein durch Fermentation) und Mozza (Technologieführer bei der Herstellung von tierischem Protein in Pflanzen) sowie Investitionen in Bluu (Europas Marktführer bei kultivierten Meeresfrüchten) und Better Meat Co (Weltmarktführer bei Hybridfleisch/alternativen Proteinprodukten). Lever VC leitete oder beteiligte sich auch an frühen Investitionsrunden für schnell wachsende pflanzliche Lebensmittelmarken wie Good Planet Foods (pflanzlicher Käse), A Dozen Cousins (verzehrfertige pflanzliche Mahlzeiten) und Blackbird Foods (Weizenprotein und pflanzliche Pizzen) in den USA; Grounded (pflanzliche Milchproteingetränke) in Großbritannien; The Good Spoon (pflanzliche Mayo und Würzmittel) in Frankreich; Marvelous Foods (pflanzliche Milchprodukte) in China; und The New (pflanzliches Fleisch) in Brasilien.

    Lever VC verfolgt weltweit mehr als 1.600 Unternehmen im Bereich alternative Proteine, mit Teammitgliedern vor Ort in den USA, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Israel, Indien, Singapur, Hongkong und dem chinesischen Festland. Die Partner des Fonds hatten zuvor in führende Unternehmen für alternative Proteine investiert, darunter Impossible Foods, Beyond Meat, JUST, Memphis Meats, Mosa Meats, Aleph Farms und andere. Der Lever VC-Fonds wird weiterhin in alternative Proteinunternehmen im Frühstadium investieren und bleibt bis zum endgültigen Abschluss für weitere Investoren offen.

  • Anzeige
  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address