• Pflanzliche Marke Hooray Foods schließt Seed-Finanzierung ab



    © Hooray Foods

    Hooray Foods ist ein junges, in San Francisco ansässiges, missionsgetriebenes und preisgekröntes Startup für pflanzliches Fleisch, das erst Mitte letzten Jahres sein erstes Produkt, einen innovativen, pflanzlichen Speck, auf den Markt gebracht hat. Nun gab das Unternehmen bekannt, dass es eine 2-Millionen-Dollar-Seed-Finanzierungsrunde unter der Leitung von Evolution VC Partners mit Beteiligung von Gaingels und Sand Hill Angels abgeschlossen hat. Gregg Smith, Gründer von Evolution VC Partners und erfahrener Investor im pflanzlichen Sektor, wird dem Hooray Foods Board of Directors beitreten.

    Hooray Foods wurde 2019 von Sri Artham gegründet. Aufgrund zunehmender Umweltkatastrophen wollte er ein Produkt entwickeln, das seine jahrzehntelange Erfahrung in der nachhaltigen Lebensmittelindustrie und seine Leidenschaft für die Verbesserung von Umweltproblemen vereint. Nach einiger Forschungs- und Entwicklungszeit und Beratungen mit Lebensmittelwissenschaftlern und Köchen schuf Sri sein Vorzeigeprodukt und präsentierte den pflanzlichen Speck renommierten Restaurants in der Bay Area, darunter The Plant Cafe und WesBurger, die Hooray Foods schließlich auf die Speisekarten setzten.

    HoorayFoods-logo
    © Hooray Foods

    Im November 2020 startete Hooray Foods in mehr als 300 Whole Foods Filialen im ganzen Land und expandierte weiter. Die aktuelle 2-Millionen-Dollar-Startfinanzierung ermöglicht es Hooray Foods nun, die Produktionskapazität zu skalieren, um die unmittelbare Nachfrage von führenden nationalen Einzelhandels- und Lebensmittelketten zu befriedigen und bringt die Gesamtfinanzierung auf fast 4 Millionen Dollar. Die Mittel werden auch für die Entwicklung verbesserter Versionen des pflanzlichen Specks sowie anderer Produkte verwendet, bei denen die firmeneigene Fettkapselungstechnik zum Einsatz kommt.

    Die Marke stellt Gesundheit, Umwelt und Tierschutz in den Vordergrund, was zu einer Reduzierung der Kohlenstoffemissionen um über 80 % führt. Der pflanzliche Bacon von Hooray Foods wird mit einfachen und erkennbaren Zutaten hergestellt, darunter Kokosöl, Reismehl, Tapiokastärke, Flüssigrauch, Umami-Gewürz, Ahornsirup, Salz und Rübensaftkonzentrat. Das Produkt ist allergenfreundlich sowie glutenfrei, sojafrei, nitrit- und hormonfrei.

    Hooray Foods ist derzeit im Whole Foods Market und bei verschiedenen unabhängigen Einzelhändlern erhältlich. Für weitere Informationen besuchen Sie www.hoorayfoods.co.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address