“Appetit”: Mit veganen Produkten Wachstum geplant

© Apetit Ruoka Oy
Anzeige
Tomami - Natur-pure Würz-Kraft

Innovative Produkte seien der Antrieb für “rasantes Wachstum“ von “Appetit”, so Sanna Väisänen (Investor Relations-Chefin). Diese Innovationskraft ermöglicht es dem finnischen Lebensmittelkonzern, sowohl im Inland als auch Übersee Marktanteile zu gewinnen. Jährliche Wachstumsraten für neue Produkte liegen bei 20 Prozent und so kommt es, weshalb Apetit 9,7 Millionen Euro zur Verdopplung der Produktion investiert. Dieser Betrag soll in vegane (Fisch-)ersatzprodukte fließen.

Für die steigenden Verkaufszahlen seien letztlich nicht allein die Veganer und Flexitarier verantwortlich. Die Innovationskraft von Produktneuheiten wird gefördert durch das zunehmende Interesse an Gesundheit und Nachhaltigkeit breiter Bevölkerungsschichten. Zudem betont Väisänen, dass ein wesentlicher Aspekt für die Innovations-Initiativen von Appetit, die Konzentration auf hochqualitative Produkte mit gutem Geschmack sei.

Das pflanzliche Sortiment vom finnischen Lebensmittelkonzern erstreckt sich von veganer Tiefkühlkost, frischen Lebensmitteln, Fertiggerichten bis hin zu Pflanzenölen. Dabei erweist sich der finnische Markt als durchaus lukrativ. Trotzdem berichtet Väisänen, dass ihr Unternehmen schneller als der finnische Markt wächst und sie aufgrund dessen die Expansion planen.

So werden beispielsweise die Tiefkühl-Produkte auch in Lenta-Filialen in Russland verkauft. Besonders beliebt im Ausland sind die finnischen Erbsen von Apetit. Diese stellen ihr stärkstes Exportprodukt dar und sind schon nach Italien, Schweden, Griechenland und in asiatische Länder geliefert worden. Die neuen Produkte sollen im August 2019 in den Verkauf kommen.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere internationale Ausgabe? Hier klicken (Link auf vegconomist.com) vegconomist (nicht veconomist)