Whole Foods enthüllt Food-Trends für 2020

whole food market trend 2020
© Whole Foods Markets

Bereits im letzten Jahr bewies Whole Foods mit den Trendvorhersagen für 2019 ein feines Gespür, beispielsweise bei umweltbewussteren Verpackungen oder auch pflanzenbasierten Fleischsnacks. Nun haben die Experten der Supermarktkette Whole Foods Market die am meisten erwarteten und innovativen Ernährungstrends für 2020 vorgestellt.

In diesem Jahr fokussiert die Trendprognose des Einzelhändlers unter anderem den Bereich Nachhaltigkeit und Veränderungen in der Agrarwirtschaft, pflanzliche Mehle und den langsamen Rückgang von Soja. Die interessantesten Prognosen für das nächste Jahr werden nachfolgend aufgelistet.

Meat-Plant Blends

Laut Whole Foods werden Produkthybride bestehend aus tierischen und pflanzlichen Zutaten immer beliebter. Als Beispiel zitiert Whole Foods das “The Blended Burger Project” der James Beard Foundation, das Fleischpattys mit 25% frischen Pilzen anbietet.

“Die große Marke Applegate stellte bereits fest, dass fleischessende Verbraucher statt reine Rindfleischburger immer öfter die mit 30% pflanzlichen Zutaten hergestellten Burger bevorzugen, aufgrund von Vorteilen wie weniger Fett und Cholesterin. Ein anderes Beisspiel wäre der “Lika Plus Burger”, dessen Patty aus 75% Hackfleisch und 25% “Lika Plus” (Weizen, Pilz, Gerstenhefe und Wasser) hergestellt wird.”

Obwohl dieser Produkttrend erst im Entstehen ist, ist es doch eine positive Entwicklung, dass immer mehr Fleischproduzenten pflanzliche Inhaltsstoffe verwenden. Da diese aber bei den Verbrauchern auch immer beliebter werden, erwartet der Prognosebericht eine deutliche Zunahme solcher Produkte im kommenden Jahr.

Regenerative Agriculture

Whole Foods definiert regenerative Landwirtschaft als “farming and grazing practices that restore degraded soil, improve biodiversity and increase carbon capture“. Dem Bericht zufolge werden zukünftig immer mehr Akteure wie Landwirte, Konzerne, Regierungsbehörden, Einzelhändler und andere neue und nachhaltigere Land- und Tierbewirtschaftungsmethoden unterstützen und nutzen, um die Bodengesundheit zu verbessern, Kohlenstoffemissionen zu reduzieren und die Ökosysteme zu erhalten.

Flour Power

Whole Foods prognostiziert, dass in 2020 neue und innovativere Mehle auf Obst- und Gemüsebasis zunehmend beliebter werden. Ein Beispiel dafür wäre Blumenkohlmehl, dass bereits aktuell in immer größeren Mengen in verschiedenen Branchen eingesetzt wird. Laut Bericht werden zukünftig immer mehr traditionelle Mehle durch neue Alternativen ersetzt. Zu den besonders beliebten Alternativen zählen Erdnussmehl und  ballaststoffhaltige Mehle mit “Super”-Proteinen.

Plant-Based, Beyond Soy

Den Prognosen zufolge werden sich die “trendigsten” und bekanntesten Marken im Jahr 2020 zunehmend von Soja verabschieden. Bei immer mehr Produkten wird zukünftig auf Soja verzichtet und auf andere pflanzliche Proteinquellen zurückgegriffen. Pflanzliche Basismischungen werden demnach immer beliebter.

Whole Foods deutet an, dass speziell Marken aus dem Bereich Nahrungsergänzungsmittel Soja gegen z.B. Mungobohnen, Hanfsamen, Kürbis, Avocado, Wassermelonenkerne und goldene Chlorella austauschen, meist aufgrund der gesundheitlichen Vorteile und des Nährstoffreichtums.

Everything Butters and Spreads

Im Jahr 2020 wird es laut Whole Foods eine große Bandbreite neuer Produkte in den Segmenten Butter und Brotaufstrich geben, mit innovativen Ansätzen wie “Wassermelonen-Samenbutter” oder auch saisonale Produkte wie Kürbisbutter. Weitere Innovationen bestehen aus Nüssen wie Cashew, Mandeln und Erdnüssen oder auch aus Kichererbsen.

Insgesamt sieht Whole Foods die allgemeinen pflanzlichen Entwicklungen als großen Trend. Immer mehr Akteure der Lebensmittelindustrie berücksichtigen die Auswirkungen ihrer Produkte oder auch der Produktionsprozesse und Zutaten auf den Planeten.

 

 

Anzeige
Veggieworld (in 18 Städten weltweit)- Jetzt Standfläche sichern und Veggie-Zielgruppen besser erreichen.