• Flora bringt vegane Sahne aus Favabohnen auf den Markt



    Die Marke Flora traf erst in 2019 die Entscheidung, die Rezeptur ihrer Margarineprodukte komplett pflanzlich zu gestalten, da die Nachfrage nach veganen Produkten kontinuierlich weiter ansteigt. Als neueste pflanzliche Innovation präsentiert Flora aktuell eine vegane Sahne mit hohem Fettgehalt auf Basis von Favabohnen. Die neue Flora Plant soll sich perfekt zum Kochen und sogar zum Sahne schlagen eignen.

    Die neu gelaunchte Pflanzensahne ist allergenfrei und wird derzeit nur in der Lebensmittelindustrie genutzt. Sie wird aus Favabohnen und Pflanzenölen hergestellt und soll genauso cremig vielseitig einsetzbar sein wie ihr Pendant aus Kuhmilch.

    Kartoffelcremesuppe
    © Johanna Mühlbauer – stock.adobe.com

    Gegenüber dem Magazin FoodBev sagte Alan Black, Marketingleiter von Upfield, dem Unternehmen hinter der Marke Flora , er sehe das neue Produkt als „Wendepunkt in der Gastronomie“. Black erklärte weiter: „Flora Plant ist nicht nur eine Alternative für Menschen, die sich vegan ernähren. Die Pflanzensahne kann gut in der Gastronomie eingesetzt werden, um Köchen den Umgang mit Allergien zu erleichtern.“

    Black betont, dass es dem Unternehmen ein Anliegen ist, die Verbraucher mit wohlschmeckenden pflanzlichen Lebensmitteln zu versorgen. Eine vegane Ernährung oder bestimmte Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien sollten kein Kompromiss beim Geschmack bedeuten.

  • Top Themen




    mehr Top Themen
  • Der vegconomist-Newsletter
    Entscheidendes für Entscheider

     

    Melden Sie sich für den vegconomist-Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten News aus der veganen Wirtschaft.

    Invalid email address