v2food launcht pflanzliche Würstchen auf Sojabasis

© v2food Pty Ltd

Die australische Fleischalternativmarke v2food präsentiert mit den “v2sausages” aktuell ihre neueste pflanzliche Innovation, passend zur anstehenden Grillsaison in Australien. Die pflanzlichen Würstchen brutzeln und schmecken laut Unternehmen wie das traditionelle Fleischprodukt und bieten eine wohlschmeckende Alternative für die mittlerweile 49 Prozent der Australier, die ihren Fleischkonsum reduzieren wollen.

v2food stellt unter anderem auch den Rebel Whopper für Hungry Jack’s her und nach dem Erfolg des v2mince und v2burgers, die letztes Jahr in Coles, Woolworths und Drakes Supermärkten eingeführt wurden, sind die v2sausages die nächste Produktinnovation. v2food macht es den Australiern leicht, die gesundheitlichen und ökologischen Vorteile einer pflanzlichen Ernährung zu erleben, ohne auf den großartigen Geschmack von traditionellem Fleisch verzichten zu müssen.

© v2food Pty Ltd

“Tauschen Sie in diesem Sommer das Fleisch aus und werfen Sie eine v2sausage auf den Grill. Egal ob Sie versuchen den Fleischkonsum einzuschränken, um den Planeten zu schützen oder ob sie einfach nur neugierig auf pflanzliches Fleisch sind, v2 macht es Aussies leicht und zugänglich, es zu probieren, ohne auf den Geschmack zu verzichten, den sie kennen und lieben gelernt haben”, sagte Nick Hazell, Gründer und CEO von v2food.

Die pflanzlichen Würstchen werden aus einer Mischung aus Sojaprotein, Kokosnussöl, Zwiebeln, Knoblauch, Thymian und Petersilie hergestellt. Die Markteinführung wird v2food dabei helfen, von der Dynamik des pflanzlichen Sektors im Jahr 2020 zu profitieren und den schnell wachsenden Markt für pflanzliche Wurstwaren zu erobern, der bis Ende 2021 schätzungsweise eine Milliarde US-Dollar erreichen wird.